Thomas Will, Verkaufsleiter bei THUST STEIN, Balduinstein: Als Erweiterung unserer Materialpalette im Hartgestein werden wir künftig auch Rohblöcke des Materials STEEL GREY im Bestand haben.

Die Erstellung und Prüfung von Grabmalanlagen ist für den laufenden Friedhofsbetrieb und zur Ermöglichung einer pietätvollen Trauerkultur ein wesentliches Thema und sollte deshalb fach- und handwerksgerecht von einem Steinmetz ausgeführt werden. Der BIV gibt dazu seit über 50 Jahren und nun in der 7. Auflage die Richtlinie „Erstellung und Prüfung von Grabmalanlagen“ – genannt BIV-Richtlinie – als alleiniger Vertreter des Steinmetzhandwerks die anerkannte Regel des Handwerks heraus.

 

Die einzige Landesgartenschau 2020 findet in Kamp-Lintfort (NRW) statt. Der ursprüngliche Eröffnungstermin wurde vom 17. April auf den 5. Mai verschoben.

Für die Stone+tec, die coronabedingt auf 2021 verschoben werden musste, hat das Familienunternehmen Mainzer aktuell 50 neue Grabmal-Modelle entworfen.

In dem Buch "Orte, die 'gut tun' - 'Zukunft unserer Friedhöfe'" werden neue innovative Grabstättenkonzepte vorgestellt, die den sich verändernden Bedürfnissen der Trauernden gerecht werden.

Für 2020 zeigen die Familienbetriebe mit jeweils eigener Fertigung eine Vielfalt an neuen Natursteinmaterialien in wunderschönen Farbtönen. Jeder Steinmetz kann für seine Kunden die Materialien individuell zusammenstellen. Die neuen Modelle können vom 17.06.-4.07.2020 in Großenlüder besichtigt werden.

Der Grabmalproduzent und -händler DESTAG Natursteinwerk präsentiert neue Modelle und eine praktische App.

 

In Naturstein 5/2020 findet sich ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag melden sich 4 Geschäftsführer aus dem D-A-CH-Raum zu Wort.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag veröffentlichen wir 5 Meinungen aus der Natursteinindustrie.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag berichten 5 Betriebe aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und aus der Schweiz.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag lassen wir 5 Unternehmer aus der Natursteinbranche zu Wort kommen.

Durch das Inkraftreten des § 4a BestG (1.1.2020) entstanden u.a. Unsicherheiten bezüglich der Umsetzung. Ein Erlass dazu soll nun Klarheit bringen.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag lassen wir 5 Steinmetze zu Wort kommen.

Die Ausgangsbeschränkungen im ganzen Land sollen die exponentielle Ausbreitung des Covid-19 abdämpfen. Doch was ist noch erlaubt? Einige Bestatter meinen, Erdbestattungen seien nicht mehr möglich. Das ist nicht richtig.

Die Lithos GmbH in Unna hat den Vertrieb der Granitwerk Vates KG in Marktleuthen übernommen.

Der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) hat zusammen mit dem Bund deutscher Friedhofsgärtner ein Hinweisblatt für Arbeiten auf dem Friedhof in diesen Zeiten zusammengestellt.

Eigens für ihre Mitglieder ließ Aeternitas, die Verbraucherinitiative Bestattungskultur, das Grabmal „Der geschwungene Weg“ entwerfen.

Eine Witwe aus Hannover beschwerte sich bei einem Steinmetzbetrieb, dass die Schrift auf dem Urnengrab ihres Mannes nach zwei Jahren schon stark verblasst wäre und bat um kulante Erneuerung bzw. Nachbesserung.

An der Messe Öko Bauen & Sanieren, die vom 28. Februar bis 1. März in Trier stattfand, nahmen neun Betriebe der Innung Trier als Aussteller teil. Rund 8.000 Besucher informierten sich auf der Leistungsschau für das Handwerk aus der Region über die Produkte und Dienstleistungen von 140 Ausstellern.

Ein Steinmetzbetrieb hat mit seiner Katalogwerbung für Wirbel gesorgt. Der Betrieb verschickte im Raum Backnang einen Grabsteinkatalog und warb mit Aktionswochen und Rabatten. Der Katalog erreichte auch eine Schwerkranke, die sich daraufhin beschwerte.

Zum neuen Jahr bringt der Budde Fachverlag einen neuen Werbekatalog. Der Katalog K20 vervollständigt das bestehende Werbeprogramm aus Faltprospekten, Faltkatalogen und A-4 Katalogen. 

Zu ihrer Jahreshauptversammlung 2020 trafen sich die Mitglieder des Verbands für Gedenkkultur (VfG) am 7. Februar im Museum für Sepulkralkultur in Kassel. Im Fokus stand die Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbands.

Alfred Karbenk, Ehrenobermeister der Bildhauer- und Steinmetzinnung Hamburg, ist am 5. Dezember 2019 im Alter von 89 Jahren verstorben. Bis zu seinem Tod war er gemeinsam mit seinen Söhnen Andreas und Michael Mitgesellschafter des gleichnamigen Steinmetzbetriebs, den er 1958 in unmittelbarer Nähe des Ohlsdorfer Friedhofs gegründet hatte.

Nicolai Back kommt zum 1. April 2020 nach zehn Jahren wieder zurück zur Destag. Wie Geschäftsführer Mirko Adam mitteilt, wird Back in den kommenden zwei Jahren in die Geschäftsführung eingearbeitet.

Für das erste "Shop in Shop System" für Grabsteine wurde Rokstyle am 7. Februar 2020 in Frankfurt am Main mit dem German Design Award 2020 geehrt. Das Fashion-Label für Grabsteine der Stein Hanel GmbH erhielt die Auszeichnung gemeinsam mit dem Generalunternehmer für Ladenbau bk Group in der Kategorie "Retail".

Unter dem Motto "Unser Naturstein – der Natürliche mit den guten Eigenschaften" zeigen zehn Betriebe aus den Innungen Hannover und Hildesheim sowie aus dem Landesverband Niedersachsen auf der B.I.G. in Hannover vom 29. Januar bis 2. Februar die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Naturstein.

Neue Urnengräber "satiniert, geschliffen und handwerklich kombiniert" präsentiert vom 31. Januar bis 2. Februar die Firma Eichhorn & Walter auf ihrer Hausmesse im Odenwald.

Neues aus den Destag- und Rokstyle-Grabmal- und Grabschmuck-Kollektionen sowie neue Materialien aus aller Welt finden Interessenten auf der 39. Destag-Hausmesse vom 31. Januar bis 2. Februar, jeweils 9 bis 17 Uhr.

Die Firma Kurz Natursteine beginnt ihr Geschäftsjahr mit ihrer "StartUp Messe 2020" vom 31. Januar bis 2. Februar in der Nibelungenstraße 100 in Bensheim.

Auf dem Friedhof in Täsch im Schweizer Kanton Wallis sind alle Grabkreuze gleich groß und aus demselben, einheimischen Holz geschnitzt. Alle zeigen den Gekreuzigten und sind mit grauen Steinplatten überdacht.

Am 5. November verstarb Hans Seeger im Alter von 90 Jahren. Unter großer Anteilnahme von Amtsträgern, Wegbegleitern und Natursteinkollegen fand am 11. November statt.

Die nächste Bundesgartenschau findet vom 23. April bis 10. Oktober 2021 in Erfurt statt. Traditionell wird es auf der Gartenschau wieder einen Bereich "Grabgestaltung und Denkmal" geben. Hierfür veranstalten die Bundesgartenschau Erfurt gGmbH und der Bundesverband Deutscher Steinmetze in bewährter Manier einen Grabzeichenwettbewerb. Die Anmeldung läuft bis zum 16. Dezember 2019.

Bis zum 29. Februar 2020 können Arbeiten für den Gestaltungswettbewerb Grabzeichen 2019 des Landesinnungsverbands Baden-Württemberg eingereicht werden. 

Eine Leserin fragte die Naturstein-Redaktion: "Darf ein Steinmetz nach der neuen Datenschutzverordnung noch Grabmal-Kataloge verschicken? Viele Steinmetze versenden diese drei Monate nach einer Sterbeanzeige. Aber ist das zulässig?" Wir baten Prof. Dr. Gerd Merke, Friedhofsrechtsberater im Zentralverband der Deutschen Naturwerksteinwirtschaft, um seine Einschätzung.

Der zweite "Tag des Grabsteins" zeichnete sich durch eine hohe Medienreichweite aus - und das mit "vampirischer" Unterstützung.

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbands der MIT Göttingen wählte Niklas Ercan zum Kreisvorsitzenden.

Am 19. Oktober findet zum zweiten Mal der "Tag des Grabsteins" statt. Initiiert wurde die Aktion von Alexander Hanel, Geschäftsführer der Stein Hanel GmbH, im letzten Jahr. An diesem Tag soll das Grabmal im Mittelpunkt stehen.

Steffi Schöne vermeldet den Eintrag ihrer Marke "grabmalanders.de".

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland haben eine Vereinbarung zum Erhalt von etwa 2.000 Gräbern deportierter Jüdinnen und Juden in Südfrankreich unterzeichnet.

Als drittes Event im Jubiläumsjahr veranstaltete die Firma Thust Stein GmbH in Merseburg im September ihre Herbst-Hausmesse mit der Vorstellung neuer Modelle und dem gut sortierten Felsen-Lager.