Viele Betriebe überlegen derzeit aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise, Kurzarbeit zu beantragen. Wir haben Ihnen alle Infos und Formulare dazu zusammengestellt.

Anfang März veranstaltete das Steinzentrum Wunsiedel seinen Kurs „Steinmetz/-in in der Denkmalpflege“. Die Teilnehmer kamen aus ganz Deutschland, viele auf Empfehlungen früherer Absolventen. Die Fortbildung wird nach bundeseinheitlichem Lehrplan unterrichtet.

Am Montag wurden Soforthilfen für Solo-Selbstständige Kleinunternehmen und Freiberufler verabschiedet. Entscheidend für den Antrag auf Soforthilfe ist, in welchem Bundesland das Unternehmen seinen Sitz hat. Das Werkzeugforum.de hat eine Liste mit Kontaktdaten zur Antragstellung zusammengestellt. 

Der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) hat eine Handlungshilfe für Steinmetzbetriebe erstellt, die Geschäftsführer und Beschäftigte darin unterstützt, in Zeiten der Corona-Krise sicher und korrekt zu handeln.

Anstatt sich an die gebotene Kontaktsperre zu halten, hatten offenbar einige Menschen in Berlin Friedhöfe als Fußballplätze und ähnliches zweckentfremdet. Daher hatte sich der evangelische Friedhofsverband am 20. März entschieden, die verbandseigenen Friedhöfe für zunächst zwei Wochen zu schließen. Nach acht Tagen wurden die Friedhöfe aber probeweise wieder geöffnet.

Auf dem 32. Wiesbadener Planer- und Sachverständigenseminar der Sopro ProfiAkademie im Januar dieses Jahres diskutierten Experten mit rund 120 Teilnehmern über das Thema "Nassräume in Gebäuden fachgerecht planen und bauen". 

Aufgrund der Corona-Krise kommt es vermehrt zu Fällen eines Leistungsausfalls oder Leistungsverzugs. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat ein Informationsblatt zusammengestellt, das über die Rechtslage bei unterschiedlichen Sachverhalten aufklärt.

Eine Witwe aus Hannover beschwerte sich bei einem Steinmetzbetrieb, dass die Schrift auf dem Urnengrab ihres Mannes nach zwei Jahren schon stark verblasst wäre und bat um kulante Erneuerung bzw. Nachbesserung.

Das Museum für Sepulkralkultur bleibt vorerst bis zum 30. April 2020 geschlossen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.

In einer Pressekonferenz am Montagmittag verkündeten Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, dass es ein 50 Mrd. € Hilfspaket für Kleinunternehmen, Solo-Selbstständige und Freiberufler geben wird.

Die Firma Datentechnik Schwab entwickelt Softwarelösungen für klein- und mittelständische Firmen. Für Steinmetzbetriebe bietet das 1984 gegründete Familienunternehmen Software für die Auftrags- und Lagerverwaltung an.

Der 11. Fachkongress "Leben und Tod" unter dem Motto "Wir müssen mal reden …!" sollte am 8. und 9. Mai 2020 in Bremen stattfinden. Die Veranstaltung wurde nun abgesagt.

Cosentino hat Hendrik Willems zum Regional Director für Deutschland und die Niederlande ernannt. Willems ist seit 15 Jahren im spanischen Unternehmen tätig.

Firmen aus der Natursteinbranche berichten, wie sie mit der Corona-Krise umgehen. Vor allem der (internationale) Materialtransport ist ein Problem. Doch sie sehen positiv in die Zukunft und haben ihre Geschäfte der aktuellen Situation angepasst.

Mehr als 20.000 Besucher zählten die Veranstalter der Stona vom 6. bis 9. Februar 2020 in Bangalore. Aus Deutschland nahm u.a. die Firmen Akemi und Möller-Chemie teil.

Aufgrund der erschreckenden Zunahme an Todes- und Infektionsfällen schließt Italien die gesamte nicht lebensnotwendige Produktion. Diese drastische Maßnahme soll zunächst bis 3. April gelten.

Die "denkmal" findet vom 5. – 7. November 2020 in Leipzig statt. Interessierte Firmen haben noch bis 31. März die Möglichkeit, sich den Frühbucherrabatt zu sichern.

Covid-19 ist nicht nur ein Angriff auf die Gesundheit der Bevölkerung, sondern auch auf die Gesundheit der Unternehmen. Unsere Münchner Kollegen der Internetworld.de haben in Kooperation mit der Kanzlei Eversheds Sutherland München ein kostenloses Online-Seminar vorbereitet, in dem Händler und Hersteller aktuelle Informationen zu den drängendsten rechtlichen Fragen bekommen.

Das Ehepaar Veronika und Raphael Miehling führen als Partner der IHK-Akademie Nürnberg die Vorbereitungslehrgänge zum Industriemeister Naturwerkstein durch. Der nächste Kurs startet im September 2020. Anmeldungen sind bis zum 31. Juli 2020 möglich.

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, sprach mit dem Radiosender WDR 5 über die gegenwärtige Situation des Handwerks angesichts der Corona-Krise.

Aufgrund der gegenwärtigen Situation ist es besonders wichtig, Hygienemaßnahmen einzuhalten. Das gilt sowohl für Personen als auch für das Umfeld. Fila informiert, wie Natursteine und Fliesen ideal desinfiziert werden können.

An der Messe Öko Bauen & Sanieren, die vom 28. Februar bis 1. März in Trier stattfand, nahmen neun Betriebe der Innung Trier als Aussteller teil. Rund 8.000 Besucher informierten sich auf der Leistungsschau für das Handwerk aus der Region über die Produkte und Dienstleistungen von 140 Ausstellern.

Beim Frühjahrsseminar des euroFEN Ende Februar auf Schloss Raesfeld war die nachträgliche Installation von dünnschichtigen Flächenheizungen eines der Themen.

Mit Fortschreiten der Krise wegen Covid-19 wächst die Verunsicherung in der Bevölkerung und auch im Handwerk. Hier eine Übersicht, was Betriebe jetzt wissen müssen.

Bereits zum dritten Mal hat die Firma Mapei ihren "Best Project Award" verliehen. Ausgezeichnet werden Referenzprojekte von Verarbeitern. Aus sechs Kategorien wählt eine Jury zwölf Gewinner. Die Firma Illenberger Steinmetz GmbH aus Nattheim-Steinweiler zählt zu den glücklichen Siegern. 

Viele Unternehmen müssen aufgrund von Covid-19 mit massiven Einbußen rechnen und hoffen daher auf staatliche Hilfe. Wie müssen sie dabei vorgehen? Und was ist zu beachten?

Zur Unterstützung im Kampf gegen Covid-19 spendet Neolith 300.000 € an drei Krankenhäuser in der spanischen Region Castellón, wo das Unternehmen seinen Hauptsitz hat.

Der schwedische Verband der Steinindustrie hat den GOTLAND-KALKSTEIN zum Stein des Jahres 2020 gekürt. General-Importeur für Deutschland ist die Natursteinwolf GmbH & Co. KG aus Lübeck.

In seinem jüngsten Newsletter teilt der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) mit, dass in Ingolstadt und Königslutter vorerst keine ÜLU-Kurse stattfinden. Auch Wunsiedel habe den Unterricht abgesagt.

Der ZDH informiert über das von der Bundesregierung verkündete Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Covid-19.

Für Lehrlinge im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk dient das Berichtsheft als schriftlicher Ausbildungsnachweis und als solches ist es Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Der Knieschoner "Select & More" (Modell 70.600B) von Chaps & More gewährleistet durch mehrere Innovationen höchsten Schutz (Leistungsklasse 2) sowie Sicherheit und maximalen Komfort.

Ein Steinmetzbetrieb hat mit seiner Katalogwerbung für Wirbel gesorgt. Der Betrieb verschickte im Raum Backnang einen Grabsteinkatalog und warb mit Aktionswochen und Rabatten. Der Katalog erreichte auch eine Schwerkranke, die sich daraufhin beschwerte.

Die Galerie Handwerk präsentiert seit 12. März und bis zum 18. April 2020 in ihren Räumen in der Max-Joseph-Straße 4 in München die Ausstellung "Steine – der letzte Schliff".

Das Trendbuch "Naturstein – Leben mit sieben Sinnen" lädt zum Schwelgen ein. 100 Wohnideen in über 60 realen Wohnsituationen präsentiert Dieter Drossel mit zahlreichen Hochglanzbildern auf 272 Seiten.

Für die vergilbungsfreie Verklebung hat Akemi den 2K-PUR-Kleber Everclear 510 entwickelt.

Das Berufsbildungswerk des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e. V. (bbw) ist eine gemeinsame Einrichtung der Tarifvertragsparteien Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) und Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) als eingetragener Verein für gemeinnützige Zwecke. Doch was macht das bbw eigentlich?

Die NürnbergMesse hat zusammen mit dem Fachbeirat entschieden, die Stone+tec 2020 vom 17. bis 20. Juni 2020 zu verschieben. Die nächste Stone+tec wird im Zeitraum Mai/Juni 2021 in Nürnberg stattfinden.

Mit einem emotionalen und einem informativen Text, die beide parallel durch das Büchlein „Du fehlst mir …“ laufen, möchte man nicht nur Hinterbliebene darauf aufmerksam machen, dass bei einer Bestattung schnelle Entscheidungen oft bereut werden.

Vor 100 Jahren vereinigte sich Berlin mit dem Umland zu Groß-Berlin mit fast vier Millionen Einwohnern. Damals wie heute prägen sowohl Ziegel als auch Natursteine das Stadtbild der Metropole. Bekanntestes Beispiel ist das Rote Rathaus.