Für das 12. Internationale Obernkirchener Bildhauer-Symposium, das vom 29. August bis 12. September 2021 stattfinden soll – werden bis zu 10 Künstler/innen gesucht.

Die Steinmetz- und Steinbildhauerei Schwartzenberg produziert Halbfertig- oder auch Fertigarbeiten in Lohnarbeit oder in Kooperation. Sie ist in der Denkmalpflege, in der Freiraumplanung sowie im Bereich Bauen und Sanieren im Bestand tätig.

 

Die NürnbergMesse gibt in Abstimmung mit dem Fachbeirat bekannt, dass die nächste Ausgabe der Internationalen Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie vom 12. bis 15. Mai 2021 im Messezentrum Nürnberg stattfinden wird.

 

Insgesamt haben sich 157 Mitgliedsbetriebe an dieser zweiten Corona-Sonderumfrage beteiligt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen dabei die Auswirkungen der Corona-Krise auf vergangene, aktuelle und geplante unternehmerische Aktivitäten.

 

Die Bamberger Künstlerin Rosa Brunner veranstaltet im August 2020 Workshops in Eltmann und Kirchaich.

 

Die Bundesagentur hat den Ablauf des Prüfverfahrens im Kurzarbeitergeld skizziert. Um schnell zu reagieren, wurde das jeweilige Kurzarbeitergeld immer nur vorläufig ausbezahlt. Eine Abschlussprüfung folgt.

 

Plastisches Gestalten mit Stein und meditative Selbstbegegnung stehen bei den Workshops mit Bildhauerin und Kunstpädagogin Birgit Cauer im Mittelpunkt.

Die geplante Mehrwertsteuersenkung ist laut Sybille Trawinski für die Betriebe und auch den Verband mit einigem Aufwand verbunden. Die Geschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Steinmetze (BIV) sieht aber auch Chancen, denn für die Bürger lohnen sich Investitionen in ihr Eigenheim und ihren Garten jetzt doppelt.

Seine 22. Sachverständigentage plant derzeit der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (FFN). »Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bis zum November stabilisiert hat und wir unsere Tagung mit Ausstellung in gewohnter Form am 3. und 4. November 2020 in Fulda durchführen können«, so die Veranstalter.

Coronabedingt verspätet, aber erfolgreich schlossen Teilnehmer aus ganz Deutschland den jüngsten Kurs zum »Restaurator/in im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk« am Europäische Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk (EFBZ) in Wunsiedel ab.

Die Corona-Pandemie hat die Pläne vieler Ausstellungen durchkreuzt. Im besten Fall konnten Ausstellungen verlängert werden und sind nach dem Lockdown wieder zugänglich. Gleich um ein ganzes Jahr verlängert wurde die Skulpturenausstellung "Köpfe am Korber Kopf“ in der Nähe von Stuttgart.

Die Corona-Soforthilfe für Solo-Selbstständige bleibt unübersichtlich. Außer Hilfen des Bundes gibt es zusätzliche Hilfen der Länder, die sich voneinander unterscheiden.

 

In Naturstein 5/2020 findet sich ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag melden sich 4 Geschäftsführer aus dem D-A-CH-Raum zu Wort.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag veröffentlichen wir 5 Meinungen aus der Natursteinindustrie.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag berichten 5 Betriebe aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und aus der Schweiz.

Immer mehr Betriebe gehen infolge der Corona-Pandemie in Kurzarbeit. Für Auszubildende gelten Sonderregeln. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) fordert mehr finanzielle Unterstützung für Ausbildungsbetriebe. In Sachsen und Thüringen gibt es bereits Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag lassen wir 5 Unternehmer aus der Natursteinbranche zu Wort kommen.

Wie die dpa berichtet, schlägt der Zentralverband des Deutschen Handwerk (ZDH) für einen Neustart in der Corona-Krise einen zeitlich begrenzten, steuerlichen "Corona-Bonus" vor. Der Vorschlag ist Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets, mit dem das Handwerk wieder auf die Beine kommen soll. 

In den letzten Tagen wurde eine Reihe neuer Corona-Hilfen beschlossen. So einigten sich SPD, CDU und CSU auf eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes. Kleine und mittelständische Unternehmen haben nun die Möglichkeit, bereits in diesem Jahr absehbare Verluste mit Vorauszahlungen aus dem vergangenen Jahr zu verrechnen. Die Gastronomie erhält Steuerhilfen und die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I wurde verlängert.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem Beitrag lassen wir 5 Steinmetze zu Wort kommen.

Das Centro Internazionale di Scultura wurde im Juli 2019 fertiggestellt. Eigentlich hätte die offizielle Einweihung im Mai stattfinden soll. Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Feierlichkeiten in das nächste Jahr verschoben worden.

In Naturstein 5/2020 erscheint ein Spezial zur Corona-Krise mit 50 Branchenstatements, die wir sukzessive auch auf Natursteinonline.de und auf Facebook posten. In diesem ersten Beitrag lassen wir Verbandsvertreter zu Wort kommen.

Seit dem 20. April dürfen in weiten Teilen Deutschlands erste Geschäfte wieder öffnen, Fabriken fahren langsam ihre Produktion wieder hoch und ab Mai ist auch ein Friseurbesuch wieder möglich. Doch bis sich die Wirtschaft vom Lockdown der letzten Wochen erholt hat und wieder im Normalbetrieb läuft, ist es noch ein langer Weg. Das Handelsblatt nennt 5 Hürden, die einem schnellen Neustart des Wirtschaftslebens im Weg stehen.

In Folge der Corona-Pandemie wurde das Europäische Stein-Festival abgesagt. Es hätte vom 15. bis 17. Mai in Freiburg/Brsg. stattfinden sollen.

Vom 23. bis 25. März 2020 führte der Zentralverband des Deutschen Handwerks eine Sonderumfrage durch, um die Folgen der Corona-Pandemie für die Handwerkswirtschaft besser beurteilen zu können. Die Ergebnisse zeigen deutlich: Corona hat das Handwerk mit voller Wucht getroffen.

Aktuelles, Datenschutz, Grabmalvorsorgeverträge und eine Führung über den Nordfriedhof, standen im Mittelpunkt der Landesverbandstagung des LIV Hessen in Wiesbaden, die von Holger Balz in Vertretung des verhinderten Landesinnungsmeister Karl-Heinz Damm im Frühjahr geleitet wurde.

Viele Betriebe überlegen derzeit aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise, Kurzarbeit zu beantragen. Wir haben Ihnen alle Infos und Formulare dazu zusammengestellt.

Der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) hat eine Handlungshilfe für Steinmetzbetriebe erstellt, die Geschäftsführer und Beschäftigte darin unterstützt, in Zeiten der Corona-Krise sicher und korrekt zu handeln.

Aufgrund der Corona-Krise kommt es vermehrt zu Fällen eines Leistungsausfalls oder Leistungsverzugs. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat ein Informationsblatt zusammengestellt, das über die Rechtslage bei unterschiedlichen Sachverhalten aufklärt.

In einer Pressekonferenz am Montagmittag verkündeten Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, dass es ein 50 Mrd. € Hilfspaket für Kleinunternehmen, Solo-Selbstständige und Freiberufler geben wird.

Firmen aus der Natursteinbranche berichten, wie sie mit der Corona-Krise umgehen. Vor allem der (internationale) Materialtransport ist ein Problem. Doch sie sehen positiv in die Zukunft und haben ihre Geschäfte der aktuellen Situation angepasst.

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, sprach mit dem Radiosender WDR 5 über die gegenwärtige Situation des Handwerks angesichts der Corona-Krise.

Mit Fortschreiten der Krise wegen Covid-19 wächst die Verunsicherung in der Bevölkerung und auch im Handwerk. Hier eine Übersicht, was Betriebe jetzt wissen müssen.

Viele Unternehmen müssen aufgrund von Covid-19 mit massiven Einbußen rechnen und hoffen daher auf staatliche Hilfe. Wie müssen sie dabei vorgehen? Und was ist zu beachten?

In seinem jüngsten Newsletter teilt der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) mit, dass in Ingolstadt und Königslutter vorerst keine ÜLU-Kurse stattfinden. Auch Wunsiedel habe den Unterricht abgesagt.

Der ZDH informiert über das von der Bundesregierung verkündete Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Covid-19.

Für Lehrlinge im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk dient das Berichtsheft als schriftlicher Ausbildungsnachweis und als solches ist es Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Die Galerie Handwerk präsentiert seit 12. März und bis zum 18. April 2020 in ihren Räumen in der Max-Joseph-Straße 4 in München die Ausstellung "Steine – der letzte Schliff".

Das Berufsbildungswerk des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e. V. (bbw) ist eine gemeinsame Einrichtung der Tarifvertragsparteien Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) und Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) als eingetragener Verein für gemeinnützige Zwecke. Doch was macht das bbw eigentlich?

Vom 23. bis 24. März veranstaltet das Steinzentrum Wunsiedel den beliebten Kurs "Schriftfreuden". Angeleitet von Steinmetzmeisterin Barbara Oppenrieder lernen die Teilnehmer verschiedene Möglichkeiten der Schriftgestaltung.