Trotz Pandemie hat die schweizerische Arbeitsgemeinschaft Pro Naturstein im vergangenen Geschäftsjahr 2020/21 eine rege Tätigkeit entfaltet. Während der Jahresversammlung vom 17. September in Uznach (Kanton St. Gallen) informierten Jürg Depierraz als Präsident und Melanie Saner als Geschäftsführerin über die wichtigsten Aktivitäten.

Auf ihrer Internetseite widmet die Firma Lasa Marmo Künstlerinnen und Künstlern seit kurzem einen eigenen Bereich, um sie in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen.

Die Landesinnung Sachsen-Anhalt wählte auf ihrer Tagung am 17. und 18. September 2021 in Merseburg einen neuen Vorstand. Christian Zech wurde zum neuen Landesinnungsmeister gewählt.

Im Baumberger-Sandstein-Museum in Havixbeck eröffnet der Steinmetzmeister und Gestalter Andreas Magera aus Ahlen heute eine eigene Sonderausstellung.

Was eine aktive Innung auf die Beine stellen kann, zeigt seit Mai und noch bis zum 30. Oktober eine Ausstellung in Rutesheim. 18 Steinbildhauer/innen der Innung Ludwigsburg, Böblingen und Rems-Murr zeigen 24 Werke.

Heftig diskutiert wird die mögliche Schließung des Steinmetzzentrums Königslutter zum 1. Januar 2023, die das Berufsbildungswerk (bbw) erwägt.

Das Bildhauersymposium im Steinbruch „Am Krabatstein“ in Miltitz, Gemeinde Nebelschütz, fand Ende August mit einer Finissage seinen Abschluss.

Am Samstag, den 18. September 2021 findet ab 12:30 Uhr die feierliche Preisverleihung im Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ im ega-Parkgelände in Erfurt statt. Geehrt werden die Preisträger/innen im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk aus dem diesjährigen Grabmalwettbewerb.

 

Das Buch "Tiere in der plastischen Kunst des Mittelalters" ist das Lebenswerk des Veterinärmediziners Götz Ruempler, erarbeitet in den letzten 60 Jahren.

Der neunte Band der Schriftenreihe des Freiburger Münsterbauvereins befasst sich auf 128 Seiten eingehend mit den 91 Wasserspeiern des Freiburger Münsters.

 

In Rom erregt eine Skulptur die Gemüter. Es geht um ein Spanferkel aus Kalkstein, ohne Beine und zusammengeschnürt.

Im Tessiner Dorf Peccia hat Anfang Mai das »Centro Internazionale di Scultura« seinen Betrieb aufgenommen. Im italienischsprachigen Landesteil der Schweiz erhofft man sich davon neue Impulse für das Kulturleben und den Tourismus. 

Der Verband Schweizer Bildhauer- und Steinmetzmeister (VSBS) heißt nun Verband Schweizer Bildhauer und Steinmetze. Zudem trat im April die diplomierte Steinmetzmeisterin Doris Solenthaler die Nachfolge von Ernesto Ghenzi an.

 

Wer sich nächstes Jahr ab Februar (neuer Kurs-Termin!) in Freiburg zum/r Meister/in im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk ausbilden lassen möchte, kann sich noch bis zum 30. September 2021 anmelden.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat eine große Spendenaktion ins Leben gerufen, um in Not geratene Handwerksbetriebe in Hochwasserregionen zügig unterstützen zu können.

Seit vergangenen Samstag zeigen Oskar Reithmeier, Michael Königer und Eugenia F. I. Zipf unter dem Arbeitstitel „Triumvirat“ in der Residenz in Neumarkt/Oberpfalz unterschiedlichste Arbeiten.

Die Ausbildung im Steinmetzhandwerk bietet vielseitige Herausforderungen, Zufriedenheit und gute Zukunftsaussichten. Für 2021 sind noch zahlreiche Plätze frei!

Wer sich intensiv mit figürlichem Modellieren in Ton beschäftigen will, kommt an den Büchern von Philippe Faraut nicht vorbei.

Der Steinmetzbetrieb Schwartzenberg ist Spezialist für den Restaurierungsbereich. Das Aachener Unternehmen hat sich zwei Laserscanner zugelegt und unterstützt Kolleginnen und Kollegen.

 

Die Staatliche Fachschule für Steintechnik und Gestaltung Wunsiedel im Fichtelgebirge wird zum Schuljahresbeginn Mitte September 2021 wieder Präsenzunterricht anbieten.

Was müssen Sie tun, um motivierte Mitarbeitende und Fachkräfte für Ihren Betrieb zu gewinnen? Das Webinar von Daniel Dirkes ist "on demand" jederzeit für Sie verfügbar.

Eine Initiative des Kunstreferats der "Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern" will seit einigen Wochen ein Zeichen gegen den allgewärtigen Kultur-Lockdown setzen und holt freischaffende Künstlerinnen und Künstler in ihre Kirchen.

Pandemie, Lockdown, Kurzarbeit: Bereits im Jahr 2020 haben die Wirtschaft und vor allem viele kleinere Betriebe stark gelitten. Wir haben einen Überblick der aktuellen Förderungsmittel in vier Teilen für kleine und mittlere Unternehmen zusammengestellt.

Aufgrund der angespannten Pandemielage 2021 hat sich der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) entschlossen, mit dem Vorbereitungslehrgang zur Sachkundeprüfung für Sachverständige im Frühjahr 2022 zu starten. Anmeldeschluss ist der 01.12.2021.

 

Das "Handwerk-Magazin" lädt am 19. Mai 2021 von 10 bis 11 Uhr 30 zum Live-Webinar via MS Teams zum Thema "Vollkostendeckender Stundensatz für Handwerksbetriebe" ein.

 

Pandemie, Lockdown, Kurzarbeit: Bereits im Jahr 2020 haben die Wirtschaft und vor allem viele kleinere Betriebe stark gelitten. Wir haben einen Überblick der aktuellen Förderungsmittel in vier Teilen für kleine und mittlere Unternehmen zusammengestellt.

Gerade in Pandemie-Zeiten ist es oft schwer, den richtigen Umgang mit dem Kunden auszuführen. Aber damit ist jetzt Schluss: Das Webinar "Mehr Erfolg im Umgang mit Kunden – die besten Lifehacks für Handwerker" hilft Ihnen, Ihren Kunden auf Augenhöhe zu begegnen.

Pandemie, Lockdown, Kurzarbeit: Bereits im Jahr 2020 haben die Wirtschaft und vor allem viele kleinere Betriebe stark gelitten. Wir haben einen Überblick der aktuellen Förderungsmittel in vier Teilen für kleine und mittlere Unternehmen zusammengestellt.

Pandemie, Lockdown, Kurzarbeit: Bereits im Jahr 2020 haben die Wirtschaft und vor allem viele kleinere Betriebe stark gelitten. Wir haben einen Überblick der aktuellen Förderungsmittel in vier Teilen für kleine und mittlere Unternehmen zusammengestellt.

Der BIV (Bundesverband Deutscher Steinmetze) hat mit Hinweis auf die kommende Corona-Testangebotspflicht für Arbeitgeber, bereits bekannte Eckpunkte zusammengefasst.

 

Noch bis zum 31. Mai können sich Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland für die Teilnahme an der 15. Internationalen Bildhauerwerkstatt vom 16. bis 29. August 2021 im Steinbruch „Am Krabatstein“ bei Miltitz in der Oberlausitz bewerben.

 

Zum 25. Mal sind in Basel die alljährlichen Grabmal-Auszeichnungen der kantonalen Friedhofkommission vergeben worden. Die Prämierung ist inzwischen die wichtigste ihrer Art in der Schweiz.

 

Zur Eröffnung des Humboldt Forums im Berliner Schloss wurde die Antinous-Statue an ihrem Originalstandort im Schlüterhof aufgestellt. Gefertigt und gestiftet hat sie die Firma Hofmann Naturstein, die im Dezember 75-jähriges Bestehen feierte.

Im September 2021 starten am Steinzentrum in Wunsiedel erneut die Meistervorbereitung (Teil I und II) sowie die Technikerausbildung. Anmeldungen sind noch möglich.

 

Im September letzten Jahres unterstützten wir den Aufruf der Meisterschule Aschaffenburg per Online-Abstimmung aus einer Fülle von über 200 Objekten die besten 20 Meisterstücke auszuwählen. Insgesamt 1.114 Teilnehmer/innen folgten der Aufforderung. Hier nun Teil 4: die „Siegerstücke“ der Plätze 1 bis 5.

 

Im September letzten Jahres unterstützten wir den Aufruf der Meisterschule Aschaffenburg per Online-Abstimmung aus einer Fülle von über 200 Objekten die besten 20 Meisterstücke auszuwählen. Insgesamt 1.114 Teilnehmer/innen folgten der Aufforderung. Hier nun Teil 3: die „Siegerstücke“ der Plätze 6 bis 10.

 

Die Corona-Pandemie 2020 hatte eine Verschiebung der ersten österreichischen Auflage von EuroSkills notwendig gemacht. Jetzt steht der neue Termin: »Unsere Berufs-EM wird vom 22. bis 26. September 2021 in Graz stattfinden«, so Josef Herk, Initiator der EuroSkills 2021 und Präsident der WKO Steiermark.

 

Das Buch "Schrift+Symbol" von 1977 gilt als Standardwerk des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks und zeigt v.a. Möglichkeiten der Schriftgestaltung in Stein, Holz und Metall. Ein Nachdruck ist seit 2016 erhältlich.

Im September letzten Jahres unterstützten wir den Aufruf der Meisterschule Aschaffenburg per Online-Abstimmung aus einer Fülle von über 200 Objekten die besten 20 Meisterstücke auszuwählen. Insgesamt 1.114 Teilnehmer/innen folgten der Aufforderung. Hier nun Teil 2: die „Siegerstücke“ der Plätze 11 bis 15.

 

Im September letzten Jahres unterstützten wir den Aufruf der Meisterschule Aschaffenburg per Online-Abstimmung aus einer Fülle von über 200 Objekten die besten 20 Meisterstücke auszuwählen. Insgesamt 1.114 Teilnehmer/innen folgten der Aufforderung. Hier nun Teil 1: die „Siegerstücke“ der Plätze 16 bis 20.