Laut einem Rechtsgutachten, das die Verbraucherinitiative Aeternitas in Auftrag gegeben hat, können Angehörige nach Ablauf der Ruhezeit verlangen, dass ihnen Friedhofsverwaltungen die Urnen mit der Asche Verstorbener aushändigen

Inzwischen gibt es auf allen Friedhöfen in Hagen und auf zwei weiteren sog. Andenken-Stelen, ein Projekt, das Steinbildhauer Timothy Vincent ins Leben gerufen hat.

Um die Eröffnung neuer Urnenwälder zu verhindern, ist es ratsam, dass sich die am Friedhof tätigen Gewerke rechtzeitig an die Kommune bzw. die politischen Entscheider wenden und ihre Argumente vorbringen. Der BIV unterstützt solche Aktivitäten mit einem Schreiben und Informationsmaterial.

Als die Post kürzlich vier Wochen lang streikte, blieben nicht nur Briefe und Pakete liegen. Auch die ein oder andere Urne mit sterblichen Überresten wurde nicht termingerecht zugestellt.