Europäischer Gestaltungspreis für Holzbildhauer verliehen

1. Stihl Preis, Thomas Hildenbrand, "Schwarm No. 2"(Fotos: Landesinnung der Holzbildhauer Baden-Württemberg)

2. Stihl Preis, Edvardas Racevicius, Ohne Titel

Anerkennungspreis, Rudi Bannwarth, "Familie"

Anerkennungspreis und Ruth-Leibnitz-Preis, Karen Löwenstrom, "Digitale Liebeserklärung" (Ankauf Stadt Lichtenstein/Sachsen)

Anerkennungspreis und Ruth-Leibnitz-Preis, Michael Tolloy, "Dahinschwinden" (Ankauf Stadt Lichtenstein/Sachsen)

Erster Nachwuchspreis ProWood Stiftung, Richard von Fircks, "user 48736353001"

Zweiter Nachwuchspreis ProWood Stiftung, Bastian Tabert, "Atlas"

Innovationspreis ProWood Stiftung, Thomas Breitenfeld, "Inklusion"

Am 12. Mai wurden in Karlsruhe die diesjährigen Preisträger des Europäischen Gestaltungspreises für Holzbildhauer geehrt. Ursprünglich vom Schweizer Holzbildhauerhandwerk ins Leben gerufen, führt die Landesinnung der Holzbildhauer in Baden-Württemberg den Wettbewerb seit 2005 weiter. Der Preis, der in der Regel alle drei Jahre vergeben wird, wurde 2016 zum zehnten Mal verliehen. Zum Thema "Netzwerk" kamen 44 Werke von Holzbildhauerinnen und Holzbildhauern aus Dänemark, Deutschland, der Schweiz, Italien und Österreich in die engere Auswahl. Ist die Cyberwelt zum Spiegel der jungen Gesellschaft geworden? Ist sie Fluch und Segen zugleich? Mit diesen Fragen setzten sich die Bildhauer künstlerisch auseinander. 

Erster Preis für Thomas Hildenbrand
Die Preisträger wurden von einer Fachjury ermittelt, die den Bildhauern hohes fachliches Können und kreative Umsetzung attestierte. Den ersten mit 3.000 € dotierten Preis erzielte Thomas Hildenbrand mit "Schwarm No. 2", einem Vogelschwarm als Sinnbild der sozialen Kommunikation des Internetzeitalters.

Zweiter Preis für Edvardas Racevicius
Den mit 2.000 € dotierten zweiten Preis erhielt Edvardas Racevicius, der mit seiner Arbeit versucht, Holz mit Haut und Haaren zu zeigen, um das in unseren Köpfen durch Chaos und Überforderung entstandene Netzwerk zu verdeutlichen.

Nachwuchspreise für Richard von Fircks und Bastian Tabert
Nachwuchspreise im Gesamtwert von 3.500 € gingen an Richard von Fircks und Bastian Tabert. Von Fircks stellt mit seiner Arbeit die Frage: Wer sind wir in dieser Welt und inwieweit verzerren die Platinen und Schaltkreise unser Selbstbildnis? Taberts vernetzte Figur trägt die Erdkugel auf seinen Schultern, denn ständig erreichbar zu sein, kann eine Last sein.

Innovationspreis für Thomas Breitenfeld
Thomas Breitenfeld erhielt mit einer abstrakten Plastik einen Innovationspreis, der erstmals vergeben wurde.

Anerkennungspreise für Rudi Bannwarth, Karen Löwenstrom und Michael Tolloy 
Anerkennungspreise erhielten Rudi Bannwarth mit seiner Familien-Skulptur als ältestes und bewährtestes Netzwerk, Karen Löwenstrom mit ihrer den Zeitgeist widerspiegelnden Skulptur "Digitale Liebeserklärung" und Michael Tolloy, der mit seiner menschlichen Figur "Dahinschwinden" aus dem Holz eines 500 Jahre alten Olivenbaumes das Netzwerk zwischen Leben und Tod darstellt.

Die Hauptpreise wurden von der Firma Stihl, die Nachwuchspreise von der ProWood-Stiftung gesponsert.

Vergabe des Ruth-Leibnitz-Preises 
Dem Europäischen Gestaltungspreis ist seit 2013 die Vergabe des Ruth-Leibnitz-Preises der Stadt Lichtenstein in Sachsen angeschlossen. Der mit 5.000 € dotierte Preis wird für den Ankauf einer Holzbildhauer-Skulptur vergeben. Diesmal kamen gleich zwei Skulpturen – "Dahinschwinden" von Michael Tolloy und "Digitale Liebeserklärung" von Karen Löwenstrom zum Zug. Der Preis wird anlässlich der Ausstellungseröffnung der Preisträgerarbeiten am 7. Juli 2016 im Daetz-Centrum in Lichtenstein übergeben. 

Preisträgerausstellung in Karlsruhe
Die Preisträgerausstellung ist im Regierungspräsidium Karlsruhe, Am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Str.  17, Karlsruhe, vom 13. Mai bis einschließlich 26. Juni für die Öffentlichkeit zugänglich.
Öffnungszeiten:: Dienstag – Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Ausstellungs-Termine und Ausstellungsorte:
8. Juli – 21. August: Daetz-Centrum, Lichtenstein/Sachsen
29. August –  29. September: Landesvertretung Baden-Württemberg der Europäischen Union, Brüssel, mit Finissage am 29. September

(Erschienen am 25.05.2016)

Autorin: Susanne Storath


In unserer "DNSA-Datenbank" finden Sie Details zu fast 5.000 Natursteinen. Dazu gibt es für die richtige Reinigung, Pflege und Verlegung jeder Materialvariante Empfehlungen der Firmen Akemi, Hermann Otto, Lithofin, Mapei und Möller. >>Mehr