"Der Schrei" in Stein gemeißelt

Die Sandsteinfigur für den Schlosspark Oberschwappach nach Edvard Munchs Gemälde "Der Schrei" ist im Schweinfurter Atelier der Bildhauerin Steff Bauer entstanden. (Foto: Sabine Meißner)

Die Steinbildhauerin Steff Bauer hat eine Skulptur nach einem Gemälde des norwegischen Künstlers Edvard Munch geschaffen.

Der Auftrag lautete, ein berühmtes Werk aus der Kunstgeschichte umzusetzen. "Ich habe das bekannte Bild von Munch ausgewählt", berichtet Bauer im Gespräch mit Naturstein, "weil ich meinte, den 'Schrei' so modellieren zu können, dass er sich in die ganze Umgebung fortpflanzt". Ihr Bestreben sei gewesen, die Skulptur als Ensemble "interaktiv" werden zu lassen. "Das bedeutet", erläutert die Bildhauerin, " wenn sich zwei lebende Personen entsprechend auf dem Steg hinter der Figur positionieren, dann können sie das Gemälde nachstellen".

Auf Munchs Originalgemälde "Der Schrei" ist im Vordergrund eine einzelne Person zu sehen, die ihre Hände an den Kopf presst und Augen und Mund weit aufreißt, so als ob sie extreme Angst, Wut oder Verzweiflung spüre. Hinter der Schreienden sind diffus zwei weitere Personen zu erkennen. Steff Bauer schlug quasi den Schrei in Stein, indem sie sich der Herausforderung stellte, der Figur des Gemäldes körperliche Gestalt zu verleihen.

Für die Skulptur wählte sie einen Sandstein, der farblich möglichst perfekt in die Natur passt. "Es ist eine Melange aus Braun und Grün", sagt sie, "das Material kommt aus dem Schleeriehter Steinbruch der Firma Katzenberger". Ein heller Sandstein in der Art des Materials vom Main, wie für die Kreuzwegfiguren verwendet, habe nicht recht zum Thema gepasst, meint die Künstlerin. Ihre Steinfigur nach Munch solle mehr Angst als Wut ausdrücken, etwa "eine irrationale Angst". Auf dem Gemälde seien ja im Hintergrund zwei Menschen auf dem Steg zu sehen, die bedrohlich sein könnten und der Figur diesen optisch so markanten Schrei entlocken. Munch habe der Nachwelt ein spannendes Gemälde überliefert, meint Bauer. Wie viel Spannung in ihrer Steinskulptur steckt, davon können sich ab Sonntag die Besucher des Schlossparks in Oberschwappach überzeugen.

Der norwegische Künstler Edvard Munch gilt als Bahnbrecher für die expressionistische Richtung in der modernen Malerei. Seine Werke sind in Deutschland und der Welt anerkannt. "Der Schrei" ist eines von mehreren in den 1890er Jahren als "Lebensfries" zusammengefassten Werke.
Information im Internet:
www.knetzgau.de
www.galerie-im-saal.de
www.steffart.de

(3.9.2017)

Autor/in: Sabine Meißner


In unserer "DNSA-Datenbank" finden Sie Details zu fast 5.000 Natursteinen. Dazu gibt es für die richtige Reinigung, Pflege und Verlegung jeder Materialvariante Empfehlungen der Firmen Akemi, Hermann Otto, Lithofin, Mapei und Möller. >>Mehr