Orte, die "gut tun" - "Zukunft unserer Friedhöfe"

Lange Zeit hat sich niemand Gedanken darüber gemacht, "wo die Bedürfnisse der Trauernden liegen und wie Friedhöfe und Grabstätten gestaltet werden müssen, um in ihrer Bedeutung für die Trauerbewältigung wieder erkannt zu werden“, heißt es im Vorwort zum Buch "Orte, die 'gut tun' – 'Zukunft unserer Friedhöfe'“. Die Folge: Freiflächen auf den Friedhöfen. Fachleute haben diese Problematik erkannt, recherchiert und neue innovative Konzepte für die Gestaltung von Friedhöfen und Grabstätten entwickelt. 

Das Buch "Orte, die 'gut tun'", konzipiert und geschrieben von Günter Czasny, gibt in kurzen Kapiteln zunächst einen Überblick über die aktuelle Situation auf unseren Friedhöfen: Wie sehen die Friedhöfe aus? Warum sind immer mehr Menschen mit ihnen unzufrieden? Wie wird eigentlich getrauert? Wie haben sich die Anforderungen an die Friedhofsträger und die am Friedhof tätigen Gewerke verändert? 
Anschließend werden neue Grabstättenkonzepte erläutert. Jedes Konzept wird ausführlich beschrieben; Skizzen und Bilder zeigen, wie die Umsetzung erfolgte.
Die Herausgeber des Buchs hatten im Vorfeld eine Grundlagenstudie zum Thema "Trauer- und Bestattungskultur in Deutschland aus Sicht von Kunden" in Auftrag gegeben, um die Erkenntnisse und Konzepte in ihrer Bedeutung zu überprüfen bzw. zu bestätigen. Die Ergebnisse werden zusammenfassend dargestellt. Zum Schluss gibt Autor Günter Czasny noch "Handlungsempfehlungen, um die Funktionalität, Akzeptanz und Attraktivität von Friedhöfen zu erhöhen". 

Wenngleich das Buch erstmals im Jahr 2009 erschienen ist, ist die Thematik auch heute noch hochaktuell. Mehr denn je beschäftigen wir uns mit dem Wandel in der Bestattungs- und Friedhofskultur. Dieses Buch gibt Anregungen, wie Friedhofsträger und alle am Friedhof tätigen Gewerke vor Ort aktiv werden können.

Sie finden das Buch in unserem Shop zum Preis von 15 Euro, inklusive Mwst. und Versand: Jetzt bestellen!
 

(veröffentlicht am 29. April 2019)

Autor/in: Melissa Gößling