Anzeige

Tagung zur Zukunft der Friedhöfe

An der Hochschule Geisenheim findet am 20. Februar eine Tagung zum Thema "Zukunft der Friedhöfe" statt. Auf der Veranstaltung geht es u.a. darum, wie Gottesacker in Zukunft aussehen und was sie leisten könnten – als Orte der Trauer, aber auch des Trostes, als städtische Erholungsräume oder als einladende und kommunikative Alltagsorte. Vorgestellt werden Neuigkeiten im Zusammenhang mit den beiden Friedhofsentwicklungprojekten auf dem Karlsruher Hauptfriedhof und dem Parkfriedhof in Hamburg-Ohlsdorf. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, wie man mit Mut, Kreativität und Experimentiergeist die Attraktivität der kommunalen Friedhöfe steigern kann, indem man auf die Bedürfnisse einer Gesellschaft im Wandel reagiert, dem Wandel gestalterisch Ausdruck verleiht und den uralten Freiraumtypus Friedhof mit neuem Leben füllt.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Vertreter von Kommunen, Architektur- und Landschafsarchitekturbüros, Friedhofsträgern und -betrieben, Bestattungsunternehmen, Friedhofsgärtnereien, Steinmetzbetrieben sowie zugehörigen Berufsverbänden.

Kontakt und weitere Informationen: www.hs-geisenheim.de

(17.12.2018)

Zurück