Anzeige

Schonende Reinigung im Speyerer Dom

Der Sandsteinboden der Krypta des Speyerer Doms wird von den Kärcher-Experten gereinigt.
Kärcher-Experten bei der Reinigung des Bodens in der Krypta des Speyerer Doms. (Foto: Kärcher)

Im Rahmen seines Kultursponsorings kooperiert der Reinigungsspezialist Kärcher mit dem Dombauamt in Speyer und hilft, die Böden des Speyerer Doms einer kostenlosen Grundreinigung zu unterziehen. 

"Gemeinsam mit den Experten der Firma Kärcher haben wir umfangreiche Testflächen angelegt und eine Reinigungsmethode gefunden, die gleichermaßen wirksam wie schonend ist", informiert Dombaumeisterin Hedwig Drabik in einer Pressemeldung. Zunächst wird der historische Sandsteinboden in der Krypta des UNESCO-Weltkulturerbes restauratorisch gereinigt. Die Krypta stammt aus der frühesten Bauphase des vor rund 1.000 Jahren errichteten Domes und erstreckt sich unter dem gesamten Chorraum und Querhaus. Der 600 m² große Boden besteht aus sehr unterschiedlichen Formen und Farben an Sandsteinen unterschiedlicher Epochen. Neben Verunreinigungen durch Besucher sorgen auch Kerzenwachs und Ruß für einen dunklen Schleier auf dem Sandsteinboden. 

Die Kärcher-Experten lösen den Schmutz mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger in Verbindung mit einem Flächenreiniger mit 80°C heißem Wasser und lediglich 1-2 Bar Oberflächendruck aus den Poren. Der Hauptreinigungseffekt wird über die Temperatur des Wassers und dessen Schwemmwirkung erzielt. Der Druck spielt angesichts der historischen Substanz des Bodens eine untergeordnete Rolle. Das Schmutzwasser wird sofort aufgenommen und abgeleitet, ohne Wasser und Dampf zu verteilen. Nach der Reinigung ist der Sandstein deutlich heller und die Strukturen des Steins sind wieder erkennbar. Die Durchführung des Projekts verantwortet Kärcher-Reinigungsexperte Nick Heyden. 

Alfred Kärcher SE & Co.KG
Alfred-Kärcher-Str. 28-40
71364 Winnenden
Tel. 07195 140
info@kaercher.com
www.kaercher.com 

(6.11.2023/wei) 

Zurück