Kultursponsoring: Fassadenreinigung in Jerusalem

Gearbeitet wurde mit einer Kesseltemperatur von 155° C und einer 40° Dampfstrahldüse.
Gearbeitet wurde mit einer Kesseltemperatur von 155° C und einer 40° Dampfstrahldüse. (Fotos: Kärcher)
Die Hauptfassade der Erlöserkirche mit dem markanten Turm.
Die Hauptfassade der Erlöserkirche mit dem markanten Turm.
Gereinigt wurde die Fassade mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger.
Gereinigt wurde die Fassade mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger.

Der Reinigungsgerätehersteller Kärcher hat im Rahmen des Kultursponsorings vor den Osterfeiertagen Teile der Außenfassade der Erlöserkirche in Jerusalem gereinigt.

Der Reinigungsgerätehersteller Kärcher hat unentgeltlich vor den Osterfeiertagen Teile der Außenfassade der Erlöserkirche in Jerusalem gereinigt. Durchgeführt wurde die Säuberung ohne Reinigungsmittel und chemische Zusätze mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger. Mit einem "HDS 12/18" in der Dampfstufe ohne Druck wurden Teile der Fassade im restauratorischen Sinne von alten Farbaufträgen, Stäuben und anderen Schmutzschichten befreit. Durch die Reinigung kam der für die Architektur Jerusalems typische weiße Kalkstein "Meleke" wieder zum Vorschein.
Reinigungsexperten von Kärcher überreichten der Erlöserkirche im Rahmen des Kultursponsorings außerdem einen Nass-/Trockensauger "NT 35/1 Tact" als Gerätespende. Mit ihm wollen die Mitarbeiter der Kirche Salzausblühungen schonend von der Steinoberfläche im Kreuzgang abnehmen. Im Rahmen der geplanten Gesamt­sanierung der deutschen evangelischen Kirche hat der Reinigungsgerätehersteller außerdem weitere Unterstützung angeboten.

Zurück