Anzeige

Grabmale, Fensterbänke, Treppen, Bodenplatten und vieles mehr

Frank und Doris Knipp vor dem Eingang zu ihrer Steinmanufaktur (Fotos: B. Holländer)
Grabmalausstellung des Unternehmens

In vierter Generation führen Frank und Doris Knipp die 1919 von Anton Knipp gegründete Natursteinmanufaktur A. Knipp Natursteine in Koblenz-Güls, siehe www.aknipp.de und in Bälde unser Porträt in der Fachzeitschrift "Naturstein". Mit seinem Bruder Christian (41) - wie er Steinmetzmeister - und zwei Steinmetzgesellen fertigt, versetzt und montiert Frank Knipp (47) Grabmale, Treppenanlagen, Fensterbänke und Bodenplatten, aber auch Maßware für den hochwertigen Innenausbau wie Bäder und individuell geplante Küchen. Die Planungssoftware PaletteCAD nutzt er intensiv und mit Erfolg. Die Serienfertigung von Küchenarbeitsplatten im Auftrag von Küchenstudios hat er 2012 zugunsten von privaten Aufträgen zurückgefahren und hat diese Entscheidung nicht bereut. Unabhängigkeit ist ihm wichtig, deshalb verzichtet er auch auf Deals mit Bestattern und Architekten. Derzeit machen Grabmale noch etwa 50 % des Umsatzes aus; früher waren es 70 bis 80 %.

Frank Knipp leitet die Geschäfte seit 2001, dem Jahr in dem sein und Christians Vater Kurt Peter 58-jährig verstarb. Er ist Markenpartner von Rossittis und hat sich mit diesem Großhändler schon überregional mit individuellen Waschtischen etc. auf der Messe ISH präsentiert. Doris Knipp ist gelernte Kauffrau und Betriebswirtin im Handwerk; sie führt das Büro. Wie ihr Mann stammt sie aus Koblenz. Die Familie Knipp wohnt über dem Geschäft. Ein toller, zukunftsfähig aufgestellter Familienbetrieb und eine technisch versierte und handwerklich engagierte Steinmanufaktur! Mehr im Juliheft!

(8.6.2016)

Zurück