Anzeige

Fila-Herbstseminare in Italien

Fila-Meisterkurs 2015
Der "Meisterkurs 2015" im Fila-Museum mit Francesco Pettenon (Fotos: Fila)
Fila-Grundkurs 2015
Der "Grundkurs 2015"
Fila-Workshop
Viel ausprobieren konnten die Teilnehmer im Workshop.

An den Herbstseminaren der Firma Fila in Italien haben zwei Teilnehmergruppen aus den Bereichen Handel (Fliesen, Naturstein), Verlegung, Dienstleister Spezialreinigung und Natursteinverarbeiter teilgenommen. Darunter waren auch besonders treue Kunden, die auf eine jahrzehntelange Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für Reinigung, Schutz und Pflege zurückblicken. Als Grund für die Teilnahme nannten die "Schüler" Erfahrungsaustausch mit Kollegen, Gleichgesinnten und alten Hasen, Anwendungstipps erhalten sowie Neuheiten kennenlernen und vor Ort testen. Auch der rege Kontakt untereinander ist den Teilnehmern nach der Schulung wichtig, sodass ein effektives Netzwerk aufgebaut wird.

Am Sitz in San Martino di Lupari gab es zunächst im Firmenmuseum Einblicke in die über 70-jährige Unternehmensgeschichte, abgerundet durch einen Rundgang in Produktion und Labor. Im theoretischen Teil der Schulung ging es dann um Haftungsreduzierung und Gewinnmaximierung, das Ecoprodukt FilaMP90Ecoplus, Schmutzschutz-Imprägnierung für strukturiertes, unglasiertes und Lappato-Feinsteinzeug sowie Reinigung, Schutz und Pflege vom Trendmaterial Zementfliesen.

Hinweispflicht des Auftragnehmers
Auch das Thema "Hinweispflicht des Auftragnehmers" wurde behandelt: Auftragsnehmer, sprich Händler oder Verlegebetrieb, können diese z.B. dadurch erfüllen, dass sie ihren Kunden gleich eine Pflegeanweisung und die entsprechenden Produkte mit auf den Weg geben. Das muss außerdem entsprechend auf dem Lieferschein oder auf der Rechnung dokumentiert werden, damit die Erfüllung der Hinweispflicht im Streitfall auch nachgewiesen werden kann.

Wichtiger Praxisbezug
Im anschließenden Workshop bearbeiteten die Teilnehmer Aufgabenstellung bearbeitet, mit denen sie bereits selbst auf dem Markt konfrontiert waren. Einige Produkte aus dem Hause Fila wurden intensiv besprochen, darunter die wasserbasierte Imprägnierung FILA Mp90Ecoplus, der Schmutzschutz FilaStop Dirt und die rückseitige Imprägnierung vor dem Verlegen von Naturstein, FilaPW10. SCM Staincheck Method, die neue messbare Methode zur Feststellung des Verfleckungsverhaltens von Naturstein, mit der auch die Effizienz der Fila-Imprägnierungen dokumentiert werden kann, wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Kursteilnehmer ins Programm aufgenommen. Fila hatte das gemeinsam mit steinkultur.eu entwickelte Verfahren erstmals Ende September während der Messe Marmomacc in Verona vorgestellt.

(Erschienen am 26.11.2015)

Zurück