Anzeige

Von Kuhtrögen, Plattenwegen und Steinhauern

Typische Steinmetzwerkzeuge für verschiedene Gesteinsarten, die vom Museum in der Region gesammelt bzw. ihm geliehen wurden.
In mehreren Gebäuden sind regionaltypische Natursteinanwendungen zu sehen. (Fotos: Ferdinand Heinz)

In einer Sonderausstellung widmet sich das Vogtländische Freilichtmuseum in Eubabrunn noch bis zum 31. August 2023 der Nutzung von Naturstein im ländlichen Raum. Unter dem Titel »Von Kuhtrögen, Plattenwegen und Steinhauern« zeigt die Ausstellung, wie die im Oberen Vogtland auftretenden Gesteine die Kulturlandschaft beeinflusst haben.

Natursteine würden Menschen und Vieh nicht nur eine sichere Unterkunft ermöglichen, so die Ausstellungsmacher. Als Wasserbehältnisse oder Messpunkte in der Landschaft würden sie noch heute von ihrem praktischen Gebrauch zeugen. Man habe sie verwendet, obwohl das Vogtland nur wenige und im Vergleich mit anderen Regionen nicht immer optimal nutzbare Gesteine biete. Was örtliche Handwerker dennoch aus diesem Naturbaustoff geschaffen haben, wird in der Ausstellung liebevoll präsentiert. 

Die Autoren der Ausstellung Erhard Adler (Bad Brambach), Ferdinand Heinz (Dresden) und Ina Skerswetat (Markneukirchen) hoffen darauf, durch die Ausstellung zusätzliche Besucher für die Region zu gewinnen.

Vogtländisches Freilichtmuseum
Waldstraße 2A
08258 Markneukirchen
OT Eubabrunn
Tel. 037422 6536
eubabrunn@vogtland-kultur.de 
https://freilichtmuseum-vogtland.de/de/museum/eubabrunn

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

(13.01.2023)

Zurück