Anzeige

Steinbildhauerei für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (Foto: Frank Fendler)

Die Steinbildhauerei Vincent ist für den "Oscar der grünen Branche", dem Taspo-Award 2019, in der Kategorie "Bestes Konzept Umwelt & Nachhaltigkeit" und für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. 

Taspo-Award für Grabmalrecycling
Der Taspo-Award wird seit 2006 jährlich für herausragende Leistungen von Unternehmen aus der Gärtner- und Floristenbranche sowie Dienstleistungen und Innovationen flankierender Branchen vergeben. Der Name geht auf die Branchenzeitung "Taspo" ("Thalackers Allgemeine Samen- und Pflanzen-Offerte") für Gartenbau zurück. Die Steinbildhauerei Vincent wurde für das Konzept "Das Recyclinggrabmal - ökologisch und innovativ" nominiert, mit welchem sie sich verstärkt für die Wieder -und Weiterverwendung von Naturwerkstein aus abgeräumten Grabmalen einsetzt. Die dazugehörige Website soll Handwerker und potenziellen Kunden über die Möglichkeiten des Re- und Upcyclings informieren. Die Internetseite fungiert als Ideengalerie und soll laut Timothy C. Vincent die Kommunikation der Grabmalschaffenden untereinander anregen.

Am Freitag, den 25. Oktober, werden die Gewinner des Taspo-Awards im Grand Hyatt Hotel in Berlin bekannt gegeben. 

Größter Nachhaltigkeitspreis in Europa
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben und über 800 Bewerbern ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Vergeben wird die Auszeichnung von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Der Wettbewerb gliedert sich in verschiedene Phasen, die die Teilnehmer durchlaufen müssen. Eine Jury wählt im Anschluss die Top 3 und die Gewinner aus. Die Preisverleihung finden am 22. November in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages statt. Mehr Informationen unter www.nachhaltigkeitspreis.de. 

Für die Nominierung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises qualifizierte sich die Steinbildhauerei Vincent u. a durch die Verwendung von nachhaltigem Natursteinmaterial und den Ausschluss von Übersee- und Re-Importen, der Einhaltung von Menschenrechten und der Förderung des Vereins Handwerk mit Verantwortung e.V.. 

Handwerk mit Verantwortung
Der von Timothy C. Vincent initiierte und Ende 2015 gegründete Verein "Handwerk mit Verantwortung" setzt sich für nachhaltiges Wirtschaften im Handwerk und Transparenz der Wertschöpfungskette ein. Die im Verein organisierten Handwerker verzichten auf Rohstoffe, die unter Missachtung nationaler Umweltstandards und Verletzung von Menschen- und Arbeitsrechten gewonnen werden.
Der Verein will Kunden bei der Suche nach verantwortungsvoll arbeitenden Unternehmen helfen und Wege zu nachhaltigen Produkten aufzeigen. Außerdem möchte er zur Förderung von Kooperationen beitragen und regionale Anbieter und Produzenten unterstützen. Zu den bisher rund 30 Mitgliedsbetrieben gehören Steinmetze, Holzbildhauer, Bestatter, Bäcker, Zimmerer, Schmuckhersteller und Modeproduzenten. 2017 wurde der Verein in der Kategorie "Nachhaltig produzieren und konsumieren" mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis "Zeitzeichen" ausgezeichnet. Mehr Informationen unter www.handwerk-mit-verantwortung.de.

Ein Gespräch mit Timothy C. Vincent finden Sie in Naturstein 8/2019. 

(Veröffentlicht am 23. September 2019)

Zurück