Marmor für Versace

Die italienischen Natursteinfirma Margraf lieferte den Marmor für die neue Monomarken-Boutique von Versace in Paris. (Fotos: Courtesy of Versace)
Die italienischen Natursteinfirma Margraf lieferte den Marmor für die neue Monomarken-Boutique von Versace in Paris. (Fotos: Courtesy of Versace)

Versace hat in Paris einen neuen Flagship-Store gebaut. Auf 450 m² vermittelt Marmor der italienischen Natursteinfirma Margraf ein Luxusgefühl, das zur Exklusivität des italienischen Modelabels perfekt passt.

Die in Italien begründete Mode-Ikone Versace eröffnet neue Monomarken-Boutiquen in London und Paris. In Frankreichs "Stadt des Lichts" hat der französische Designer Gwenaël Nicolas vom japanischen Studio "Curiosity" Marmor von Margraf für die Ausstattung der neuen Boutique gewählt.

Der Flagship-Store in der Rue SaintHonoré 249 erstreckt sich über 450 m² auf drei Etagen und präsentiert Ready-to-wear-Kollektionen für Damen und Herren. Die Bodenbeläge hat Gwenaël Nicolas mit Versace-Motiven in geädertem weißen und grauen Marmor der Firma Margraf umgesetzt.

Prachtvoll, aber schlicht
Mit der Lieferung und Verlegung des Marmors war die italienische Natursteinfirma Margraf betraut. Die einzelnen Platten wurden mittels Wasserstrahlschneidetechnologie produziert. Der weiß-graue Marmorboden sowie die Wände und einige Regale verleihen dem Store eine prachtvolle, aber schlichte Optik. Zur luxuriösen Anmutung tragen auch vergoldete Metallelemente und große Deckenleuchten aus Glas bei.

Die Geschichte von Margraf (ursprünglich Industria Marmi Vicentini) begann 1906 in Chiampo in der Provinz Vicenza. Die Unternehmensleitung setzte von Anfang an auf Forschung und technologische Innovation. Enge Zusammenarbeit mit prestigereichen internationalen Architekten hat bei Margraf Tradition. Auch in den Bereichen Energieeinsparung und erneuerbare Ressourcen ist das Unternehmen zukunftsfähig aufgestellt.

Margraf Spa
Via Marmi, 3
I-36072 Chiampo (VI)
Tel. 0039 0444 475900
info@margraf.it
www.margraf.it 

(Veröffentlicht am 13. April 2021)
 

Zurück