Gestaltungswettbewerb Grabzeichen 2023: Einreichungen ab sofort möglich

Mit Gold prämiertes Grabmal von Johannes Twielemeier
Diese Arbeit von Johannes Twielemeier hat die Jury 2022 mit Gold prämiert, siehe auch Naturstein 9/2023, Seite 34. (Foto: Johannes Twielemeier)

Die hohen Ansprüche des "Gestaltungswettbewerbs Grabzeichen" sind bekannt. Wer sich als Steinmetz und Steinbildhauer an diesem Auswahlverfahren beteiligt, weiß, dass bei der Jury alleine die gestalterische Qualität zählt, so der Landesinnungsverband Baden-Württemberg. Das Besondere am Gestaltungswettbewerb sei nicht nur das Preisgeld. "Die Gewinner profitieren auch von der Benachrichtigung der Hinterbliebenen, der Friedhofsträger und der Presse", so die Veranstalter.

Anders als bei den Gestaltungswettbewerben für Landes- und Bundesgartenschauen müssen die eingereichten Arbeiten bereits auf dem Friedhof stehen. Steinmetzen und Steinbildhauer können ihre Arbeiten für den "Gestaltungswettbewerb Grabzeichen" 2023 bis zum 29. Februar 2024 einreichen. Informationen, Richtlinien und Anmeldeformular finden Interessenten hier:

Landesinnungsverband Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Baden-Württemberg
Ferdinand-Braun-Straße 26
74074 Heilbronn
Tel. 07131 9358-0
Fax 07131 935888
info@steinmetz-steinbildhauer.de
www.steinmetz-steinbildhauer.de 

(5.12.2023/es)

Zurück