Anzeige

DENAK schließt – Regelwerke weiterhin gültig

DENAK
Die DENAK wurde zum 1. April 2024 aufgelöst.

Die Deutsche Naturstein Akademie e.V. (DENAK) hat im April 2024 ihre Tätigkeit eingestellt.

Das bekannteste Regelwerk der DENAK mag die TA Grabmal sein. Sie wurde im Jahr 2006 herausgegeben und jeweils 2009, 2012 und 2019 aktualisiert. Dieses und andere Regelwerke der DENAK bleiben weiterhin gültig. "Bei der TA Grabmal handelt es sich um Regelwerke, die als Auslegung und Handlungsleitfaden der teils schwer verständlichen gesetzlichen Festlegungen zu betrachten sind", erklärt Dr. Richard Stein, der bis zuletzt Vorstandsmitglied der DENAK und Ansprechpartner zum Themenkreis Grabmal war.

Für die TA Grabmal seien Formblätter zur Verfügung gestellt worden, die künftig als Download auf der Internetseite des Verbands der Friedhofsverwalter Deutschlands e.V. erhältlich sind. Zusätzlich existiere ein Excel-Programm, das die Erfassung der sicherheitsrelevanten Daten vereinfacht und kontrolliert. Allgemein bekannt sei auch das Taschenbuch für die jährliche Standsicherheitsprüfung, ebenfalls von der DENAK herausgegeben. Laut Dr. Stein hat die DENAK 17 Merkblätter zu den Bereichen Friedhof, Boden und Fassade verfasst und veröffentlicht.

Für die Friedhöfe gilt laut DENAK-Website die Unfallverhütungsvorschrift (UVV) VSG 4.7 der Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG). Entsprechend der VSG 4.7 seien Grabmale nach den Regeln der Baukunst und somit entsprechend den DIN-Normen für das Bauwesen zu errichten. Beide Regelwerke, die BIV-Richtlinie und die TA Grabmal, beziehen sich auf die VSG 4.7 und die DIN-Normen, so die DENAK. Erst durch die Vorgabe in der Friedhofssatzung werde die TA Grabmal zu einem verbindlichen Regelwerk. Dies gelte auch dann, wenn die DENAK nicht mehr existiert.

Kann man die Merkblätter, Formulare und die TA  Grabmal noch downloaden?
Künftig sind alle Downloads der DENAK auf der Internetseite des Verbands der Friedhofsverwalter Deutschlands e.V. erhältlich.

Kann man noch Fachkundeseminare für die jährliche Standsicherheitskontrolle buchen?
Die Friedhofsberatung Ebinger arbeite bereits seit Jahren mit der DENAK bei der Fachkundeschulung zusammen. Interessenten können sich an die Friedhofsberatung Ebinger wenden: www.friedhofsberatung.info

Wie ist die Sicht der Grabsteinbranche?
André Kagerer, Obermeister der Berliner Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung bemerkt: "Die TA Grabmal steht seit Jahren im Wettbewerb mit der BIV-Grabmalrichtlinie. Bundesweit kämpfen viele Kollegen für die Gültigkeit der BIV-Richtlinie in den Satzungen der Friedhöfe. Aus technischer Sicht unterscheiden sich die beiden Regelwerke kaum. Lediglich bei den Prüfungsabläufen und Dokumentationen gibt es Differenzen. Da beide bislang ständig weiterentwickelt wurden, ist faktisch mit dem Ende der DENAK auch das Ende der TA-Grabmal eingeläutet. Natürlich gilt die TA-Grabmal dort, wo sie in der Friedhofssatzung verankert ist, weiterhin. Allerdings ist damit zu rechnen, dass der Trend dahingehen wird, die Friedhofssatzungen zu ändern. Damit könnte die Grabmalrichtlinie des BIV als maßgebendes Regelwerk flächendeckend eingeführt werden."

Informationen zu geplanten Seminaren finden Sie unter: http://www.denak.de/
 

Zurück