Bauen mit Naturstein

Museumsbau in Recklinghausen
Beeindruckend am Museumsbau in Recklinghausen: Die "Dachdeckung" besteht komplett aus KÖSSEINE-Granit. (Foto: Harald Lachmann)

Nachhaltig schön ist Naturstein dann, wenn man ihn richtig verbaut. In unserer nächsten Ausgabe zeigen wir Referenzobjekte, die an der repräsentativen Wirkung von Naturstein keinen Zweifel lassen.

Nachhaltig schön ist Naturstein dann, wenn man ihn richtig verbaut. Dann bewährt sich unser Werkstoff auch in stark frequentierten Bereichen wie Flug­häfen. Ein Beispiel sind hier die Beläge im Terminal des Düsseldorfer Flughafens. Die Vielfalt von Kalkstein zeigt das MainTor-Areal in Frankfurt am Main. Und vom Boden bis zum Satteldach komplett aus KÖSSEINE-Granit ist ein Museum in Recklinghausen. Tipps zum Bauen mit Naturstein geben die Referenten eines DNV-Seminars und die Firmen Kögel Systembau und Grama Blend. Letztere haben ein magnetbasiertes Montage- und Befestigungssystem entwickelt, das Ihr Interesse verdient.

Sie sehen: In unserer nächsten Ausgabe, die am 2. Mai erscheint und die Sie ab dann in unserem Webshop gedruckt oder digital bestellen können, zeigen wir Referenzobjekte, die an der repräsentativen Wirkung von Naturstein keinen Zweifel lassen - von der steinernen Außenhülle bis zum Bodenbelag. Wir wünschen angeregte Lektüre!

(Erschienen am 26.04.2017)

Zurück