Am 11. November findet in Leipzig am Rande der Messe "Denkmal" das BIV-Steinmetzseminar "Denkmalpflege" statt.

Der Steinmetz und Steinbildhauer Matthis Nicklas hat für sein Gesellenstück in diesem Jahr den Preis der Bauhütte der Pfalz erhalten. Die Arbeit, ein Vierblatt mit vier Lilien als Hochrelief, überzeugte die Jury durch die saubere Umsetzung und ausgewogenen Geometrie.

 

Deutschland ist steinreich! Holen Sie sich unsere Karte "Deutsche Naturwerksteine", die zeigt, wo welche Gesteinssorten und -arten gewonnen werden.

Im rund zwei Hektar großen Natursteinpark Rongen in Tübingen, wo Manuel Rongen Kostbarkeiten aus abgebrochenen Bauten und Ruinen Asyl gewährt, können auch Steinmetze fündig werden.

Die Firma Nüthen Restaurierungen in Erfurt ist auf Baudenkmalpflege spezialisiert, aber auch im gehobenen Neubau aktiv.

Anfang September konnten in Soest hunderte Schaulustige dabei zusehen, wie der Schlussstein des sanierten Nordturms der Wiesenkirche in einer spektakulären Aktion versetzt wurde.

In Leipzig findet vom 10. bis 12. November die 12. denkmal statt. Auf der Messe werden wieder zahlreiche Ausseller aus dem In- und Ausland Lösungen für die Denkmalpflege und Restaurierung vorstellen.

Das Buch "Werkplanung und Steinbearbeitung im Mittel­alter – Grundlagen der handwerklichen Arbeitstechnik im mittleren Europa von 1000 bis 1500" von Peter Völkle ist das neue Standardwerk zu diesem Thema.

In seinem Buch "Werkplanung und Steinbearbeitung im Mittelalter" stellt Autor Peter Völkle erstmals die handwerklichen Grundlagen der mittelalterlichen Werkplanung und Steinbearbeitung umfassend dar.

Das neue Buch von Steinmetz- und Steinbildhauermeis­ter Peter Völkle "Werkplanung und Steinbearbeitung im Mittelalter" beschäftigt sich mit den Grundlagen der handwerklichen Arbeitstechniken im mittleren Europa von 1000 bis 1500.

Am 30. September findet in der Abtei Rommersdorf in Neuwied das 13. tubag Sanierungsforum statt.

Was haben die Akropolis und das Taj Mahal gemein? Beide sind Weltkulturerbe, und beide sind aus Naturstein. Die Internationale Union der Geologischen Wissenschaften will das Natursteinerbe gezielt fördern.

Mit dem Bernhard-Remmers-Preis werden alle zwei Jahre herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege verliehen. Diesmal hat die Jury erstmals zwei Sieger ermittelt.

Der MAULBRONNER SANDSTEIN wird in einem Bruch nordwestlich von Stuttgart abgebaut. Das Gestein ist nicht zuletzt wegen seiner nicht alltäglichen Farbgebung gefragt.

Roboter eröffnen in der Bearbeitung und Anwendung von Naturstein neue Möglichkeiten. Welche das sind, war Thema des 6. Rorschacher Steinfachgesprächs in der Schweiz.

Mit ihrem Seminarprogramm bietet die Propstei Johannesberg vernetztes Lernen in der Denkmalpflege und Altbauerneuerung auch für Handwerker an.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat ein bundesweites Stipendienprogramm für die Weiterbildung zum "Restaurator im Handwerk" und "Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten" ins Leben gerufen.

Seit 30 Jahren ist Emil Kräß als Steinmetz für die Münsterbauhütte Ulm tätig. Seine Arbeit dort nennt der Dienstälteste "praktizierte Religion".

Am 11. Mai veranstaltete die Firma Zeidler & Wimmel einen "Naturstein-Gesprächskreis für Architekten und planende Ingenieure" in Köln.

Ein Freikletterer der Gruppe Grave Yard Kidz hat nachts das Ulmer Münster bis auf rund 150 m Höhe erklommen und ist danach im Morgengrauen auf Wasserspeiern herumspaziert.

Vom 10. bis 2. November findet in Leipzig die 12. denkmal statt. Firmen, die auf der Messe ausstellen möchten, haben noch bis zum 31. März die Möglichkeit, sich einen Frühbuchervorteil zu sichern.

Handwerker mit Berufserfahrung in der Denkmalpflege können sich auch in diesem Jahr für ein dreimonatiges Stipendium für die Fortbildung in Thiene (Italien) bewerben.

2016 loben der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege" in den Bundesländern Thüringen und Brandenburg aus.

Auf der Insel Madeira haben Unbekannte eine Cristiano Ronaldo-Statue beschmiert. Mit roter Farbe schrieben sie "Messi" auf die Rückseite.

Die nächste Ausgabe der Stone+tec findet 2018 statt. Das haben die ideellen Träger der Messe, der Fachbeirat sowie der Veranstalter NürnbergMesse GmbH gemeinsam beschlossen.

Das Metropolitankapitel der Hohen Domkirche Köln hat den stellvertretenden Dombaumeister Dipl.-Ing. Peter Füssenich einstimmig zum neuen Dombaumeister der Kölner Kathedrale ernannt.

Vom 28. bis 30. Januar öffnet die Messe Monumento mit den Schwerpunkten Denkmalpflege, Restaurierung und Konservierung auf dem Salzburger Messegelände ihre Tore.

Gesetzliche Grundlagen und Rahmenbedingungen in der Denkmalpflege sind Thema eines Seminars, das die DenkmalAkademie vom 25. bis 29. Januar in Berlin veranstaltet.

Am "Tag der Steine in der Stadt" rund um den 17. Oktober haben sich dieses Jahr wieder Steinbegeisterte deutschlandweit mit 34 Aktionen in 19 Städten beteiligt.

Das Geokompetenzzentrum Freiberg veranstaltet in Zusam­menarbeit mit dem portugiesischen Natursteinverband ANIET vom 4. bis 8. Mai 2016 eine Fachexkursion nach Portugal.

Vom 10. bis 12. November 2016 findet in Leipzig die nächste denkmal statt. Die Anmeldephase für die Messe ist gestartet.

Türkische Studenten und Ingenieure haben erneut das EFBZ in Wunsiedel besucht.

In Frankfurt-Höchst findet ein Seminar zum Thema "Baustilkunde und Fassadenmorphologie – Von der Klassischen Moderne zur Nachkriegsmoderne" statt.

Der Deutsche Preis für Denkmalschutz wird am 2. November in Regensburg vergeben.

Die Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld bietet im Ok­tober wieder Weiterbildungen für Steinmetze und Steinbildhauer an.

Unter Leitung des sächsischen Landesinnungsmeisters Tobias Neubert gab der BIV-Arbeitskreis Bau und Denkmalpflege auf der Stone+tec Einblicke in die restauratorische Praxis.

Die Sieger des Wettbewerbs um den Peter Parler-Preis wurden am 14. Mai auf der Stone+tec ausgezeichnet.

Was das Steinmetzhandwerk für die Erhaltung von Kulturgut leistet, zeigen die Ergebnisse des Wettbewerbs um den Peter Parler-Preis. Die Jury vergab einen ersten und drei zweite Preise sowie den Bauhütten-Sonder­preis.

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Fachprogramm auf der Stone+tec, an dem sich u.a. der BIV, der DNV und FFN beteiligen.

Im Juni wird eine Delegationsreise nach Italien für Unternehmen mit Schwerpunkt "Restaurierung und Denkmalpflege" angeboten.