Last-Minute-Geschenktipp für Weihnachten: das Buch "Die Aschaffenburger Meisterschüler und ihr Schloss in der Zeit des Wiederaufbaus"

Die Steinmetz- und Steinbildhauerwerkstatt der Familie Freudenreich feiert ihr 60-jähriges Bestehen.

Eine der begehrten Goldmedaillen auf der Messe denkmal, die vom 6. bis 8. November zum 11. Mal in Leipzig stattfand, ging an den LIV Sachsen.

Fachwissen für die Erfassung und Bewertung von Schäden sowie für die Planung und Ausführung von Instandsetzungen liefert das neue Buch "Natursteinbauwerke", das im Fraunhofer IRB Verlag erschienen ist.

Der Verein "Erhalten historischer Bauwerke" setzt sich für die Denkmalpflege ein.

Seit 1986 wird in der Basler Münsterbauhütte wieder gearbeitet.

Die Handwerkskammer Chemnitz hat Tobias Neubert, Steinmetz und stellvertretender Landesinnungsmeister in Sachsen, für sein langjähriges Engagement in der Nachwuchsarbeit mit dem Walter-Hartwig-Preis ausgezeichnet.

Auf dem historischen Johannisfriedhof in Osnabrück wurden zwei Gräber restauriert. Weitere sollen folgen.

Im Kirchgarten in Limbach entstand zwischen alten Grabsteinen eine verwunschene Ruheoase.

Zum 400. Jahrestag der Grundsteinlegung des Aschaffenburger Schlosses feierte die Meisterschulklasse von 1974 ihr 40-jähriges Jubiläum - ein Rück- und Ausblick.

Der Friedhof von Neumünster wurde wiederholt von Metalldieben heimgesucht.

Auf der diesjährigen denkmal-Messe können Besucher Objekte aus historischen Baustoffen ersteigern.