Am 12. und 13. April fanden die "azubi- & studientage" in Koblenz statt. Die Steinmetzinnung Mittelrhein nutzte die Gelegenheit, das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk mit einem eigenen Stand auf der Ausbildungsmesse vorzustellen.

Florian Klute brach sein Jurastudium ab, um eine Steinmetz- und Steinbildhauerausbildung zu absolvieren.

Die Zeitschrift "handwerk magazin" sucht selbstständige Unternehmerinnen und mitarbeitende Frauen als "Unternehmerfrau im Handwerk 2019". Zwei Frauen werden ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert. Bewerbungen können bis zum 15. Mai eingereicht werden.

Die Münstersche Zeitung stellt Berufe vor, die in Greven ausgeübt werden. Mit dabei: Der Steinbildhauer Goga Shotadze.

 

Roland Vorherr wurde im Amt des Obermeisters bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung Heilbronn-Franken im März bestätigt. Die Innung plant zahlreiche Aktivitäten für die BUGA 2019.

Noch bis zum 27. April ist eine Arbeit von Steinbildhauer Uli Gsell im Stuttgarter Gustav-Siegle-Haus zu sehen. Eine weitere Ausstellung findet im Galerienhaus Schacher statt.

Zum 29. Mal vergibt Nordrhein-Westfalen seinen Staatspreis Manufactum an die besten Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker im Bundesland. Mit 60.000 Euro gehört der Wettbewerb zu den höchst dotierten Preisen seiner Art in Deutschland. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. Juni.

Am 30. und 31. März zeigt Steinmetzmeister Andreas Magera gemeinsam mit Künstler Jürgen Krass unter dem Motto "VerschiedenARTig" eine Auswahl von Skulpturen und Papierarbeiten.

Die 21 Stelen aus Jura-Kalkstein, die im Rahmen einer Dauerausstellung vor fünf Jahren auf dem alten Friedhof in Besigheim aufgestellt wurden, müssen dringend restauriert werden. Stadtführerin Katrin Held hat eine Spendenaktion gestartet, damit die Steinmetze zumindest das Arbeitsmaterial erstattet bekommen.

Zum 71. Mal hat am Mittwoch die Internationale Handwerksmesse (IHM) in München ihre Tore geöffnet.

8 Schlüter-Sandsteinfiguren kehren zurück ins Humboldt Forum. Dort werden sie ab Ende 2019 der Öffentlichkeit gezeigt. Für den Schlüterhof werden originalgetreue Kopien erstellt.

Die Schlossbauhütte in Berlin-Spandau wird für den im November 2018 verstorbenen Leiter Bertold Just vorerst keinen Nachfolger berufen. Kai Rötger wird die Beratung der Expertenkommission Rekonstruktion übernehmen.

Als Pilger und mit dem Blick eines Steinmetz- und Steinbildhauermeisters reiste Bernd Dirks aus Billerbeck im vergangenen Jahr durch Israel.

Der Steinbruch "Am Krabatstein" in der Gemeinde Nebelschütz bei Miltitz ist seit 2006 jeden Sommer Schauplatz einer internationalen Bildhauerwerkstatt. In diesem Jahr beginnt das Symposium am 19. August und endet am 1. September mit einer Finissage. Wer teilnehmen will, kann sich bis 31. Mai bewerben.

Vom 21. bis 23. Juni 2019 findet das 20. Europäische Stein-Festival in Trondheim, Norwegen, statt. Bis zum 1. April können sich Steinbearbeiter für die angebotenen Wettbewerbe anmelden.

Die Steinbildhauerin Birgit Cauer bietet in diesem Jahr wieder interessante Workshops rund um den Stein für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis an. Einmal geht es sogar nach Italien

Vom 13. bis 17. März findet auf dem Messegelände München wieder die Internationale Handwerksmesse (IHM) statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto "Ist das noch Handwerk? Die Tradition als Basis. Die Zukunft als Vorbild."

Seit 1977 fertigt der Steinmetz Stefan Lutterbeck aus Everswinkel zwei bis drei Krippen pro Jahr an.

Ende November lud Steinbildhauer Wolfgang Jakob bereits zum dritten Mal unter dem Motto "Musik trifft Stein" zu einem geselligen Abend in seine Werkstatt in Gundelfingen bei Freiburg/Brsg. ein.

Nach vier Jahren als Leiter und über 20 Jahren als stellvertretender Leiter des Steinzentrums Wunsiedel geht Erwin Hornauer nun in den Ruhestand. Der Zweckverband bedankte sich für seine Arbeit und begrüßte die Nachfolgerin.

Erstmals in "Verbindung mit dem Tag des Friedhofs" fand vom 14. bis 16. September auf dem Frankfurter Hauptfriedhof das Steinmetz-Symposium statt, das die Innung Hessen-Mitte jedes Jahr ausrichtet. Im Anschluss wurden neue Gesellen freigesprochen.

"Virus" heißt eine Skulptur, die Ende Oktober auf einer öffentlichen Fläche vor dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) in Kaiserslautern aufgestellt wurde. Die Arbeit ist bei einem Bildhauersymposium im Bruch des Carl Picard Natursteinwerks entstanden.

Meisterschüler der städtischen Steinmetz- und Steinbildhauerschule in Aschaffenburg präsentieren sich auf einem sozialen Weihnachtsmarkt.

Wenn es draußen kälter wird, ist so mancher Handwerker dankbar, dass es beheizbare Jacken gibt. Werkzeugforum.de stellt fünf solcher Jacken vor.

Im Bereich der Steinbildhauerei hat sich die 20-jährige Saskia Barthel aus Kehl den Kammersieg der Handwerkskammer Freiburg geholt.

Timothy C. Vincent hat als erster Steinmetz und Bildhauer eine sog. Gemeinwohl-Bilanz nach den Leitlinien der "Gemeinwohl-Ökonomie" erstellt. Die GWÖ definiert Unternehmenserfolg über gemeinwohl-orientierte Werte wie Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung.

In München entsteht derzeit ein Sudetendeutsches Museum, das 2019 eröffnen soll. Die ersten Ausstellungsstücke wurden in dem Neubau bereits installiert, darunter ein Steinrelief, das Meisterschüler der Steinmetzschule in Aschaffenburg gefertigt haben.

Vor allem in der Zeit vor und um den 1. November herum hat Steinbildhauer Roman Brunschwiler aus Gossau viel zu tun.

Vom 11. Oktober bis zum 16. November werden in der Ausstellung "Engel - Himmlische Wesen für Erdenbürger" im Forum der Handwerkskammer Karlsruhe Werke von sieben Holzbildhauern gezeigt.

Die Grabesruhe ist in der Schweiz zeitlich limitiert. Es gibt aber Ausnahmen: Wessen letzte Ruhestätte durch ein Grabmal von besonderem künstlerischem oder historischem Wert markiert ist, könnte nach seinem Ableben zum Denkmal werden.

Für den Verein "Kulturgut Bergbau"und die Stadt Gelsenkirchen hat Christiane Hellmich das Denkmal für die Erinnerungsstätte für verunglückte Bergleute gestaltet und ausgeführt.

Anlässlich des ersten "Tags des Grabmals" öffneten am 20. Oktober Steinmetze ihre Türen und präsentierten ihre Werke und ihre Arbeit. Initiator des Tags war der Steinmetz und Friedhofsexperte Alexander Hanel.

Anfang Oktober fand in Selm der "Tag des Friedhofs" statt. Neben dem Programm konnten Kinder mehr über das Handwerk von Steinmetzen erfahren und selbst am Stein arbeiten.

Am 7. und 8. Februar 2019 ist es wieder soweit – die Obermeister aus allen Regionen treffen sich zum Austausch und zur Fortbildung. Dieses Mal geht es zu den niedersächsischen Kollegen nach Braunschweig.

Philipp Schwarz ist Geselle in der Steinmetz-Werkstatt von Gernot Zechling in Weil der Stadt. Sein Gesellenstück hat ihn zum besten Lehrling in Baden-Württemberg gemacht.

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Kunden und Freunde in die Firmenzentrale von Naturstein Kogler im österreichischen St. Urban, um mit den Gastgebern beim Törggelen gemütliche Stunden zu verbringen.

Individuelle Naturstein-Lösungen für Architekten, Inneneinrichter und Designer bietet der 18 Mitarbeiter starke Steinmetzbetrieb Steinwolf in Hildesheim. Für ihre 2016 aus dem Quarzkomposit Compac gefertigte Reliefwand "Flux" erhielten Designer Corian Siedentopf und Steinwolf-Geschäftsführer Friedrich Aly dieses Jahr den Red Dot Design Award.

Naturstein-Chefredakteurin Bärbel Holländer nimmt Sie live mit auf die Marmomac 2018.

Nach einer abgeschlossenen Ausbildung als Kellner und Pizzameister in Kroatien hat Filip Purgar nun die Gesellenprüfung im Steinmetzhandwerk bestanden.

Am 18. und 19. August veranstaltete Ullrich Korth zwei Tage der offenen Tür in seiner Firma Natursteine Korth in Bonefeld. Mit dabei waren 30 Aussteller, Politiker und Meisterköche.