Der Verband deutscher Naturstein Verarbeiter (VDNV) wird sich umbenennen. Damit stimmte der Verband einem Vergleich zu, den das Landgericht Köln nach einer Klage des DNV vorgeschlagen hatte.

In Zeiten des Abschieds fällt es oft schwer, passende Worte und Bilder zu finden. In dem Büchlein "Es war so gut, dich neben mir zu wissen" verbindet die Herausgeberin und Grafikerin Doreen Steinke beides.

Am 29. und 30. April 2016 findet in Bremen wieder die Messe "Leben und Tod" statt. Mit Fokus auf transkulturelle Aspekte lautet das diesjährige Motto "Leben ist Vielfalt – Sterben auch!?".

Im Rahmen ihrer Hausmesse zeigte die Firma AMC-Competent in Adnet vom 11. bis 14. November rund 300 Grabanlagen, Urnen, Felsen, Findlinge und vieles mehr.

Die diesjährige Herbsttagung der Landesinnung Sachsen-Anhalt, zu der vor zwei Jahren die Innungen Halle und Magdeburg fusioniert waren, fand am 25./26. September in Halle statt.

Bundesweit haben laut Angaben der "Initiative Kulturerbe Friedhof" mehr als 100 Medien über ihren Antrag berichtet, die deutsche Friedhofskultur in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes aufzunehmen.

Friedhofskultur soll immaterielles Welterbe werden. Eine branchenübergreifende Initiative aus Steinmetzen, Friedhofsgärtnern, Bestattern und Friedhofsverwaltern hat am 30. Oktober einen entsprechenden Antrag beim Hamburger Senat eingereicht.

"Unser Friedhof - Ort der Würde, Kultur und Natur" lautete das Motto des bayernweiten Friedhofswettbewerbs 2015. Insgesamt haben 60 Kreisverbände des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landespflege teilgenommen.

Die Gemeinde Gross-Zimmern hat sich in diesem Jahr erstmals am bundesweiten Tag des Friedhofs beteiligt. Das Steinmetzhandwerk war dabei.

Bereits zum 14. Mal beteiligten sich in Frankfurt verschiedene Gewerke an Aktionen anlässlich des Tags des Friedhofs. Die örtliche Steinmetzinnung war dabei.

Der diesjährige "Tag des Friedhofs", der rund um den 19. und 20. September stattfand, zog in Deutschland und der Schweiz wieder tausende Besucher an. Steinmetze nutzten den Aktionstag unter anderem, um mit Plakaten für den Friedhof zu werben.

Der Steinmetz- und Bildhauermeister Heinz Blaschke hat zum zweiten Mal einen Friedhofskulturtag veranstaltet. Am 19. September organisierte er eine Führung über den Gaisburger Friedhof im Stuttgarter Osten und präsentierte die Wanderausstellung "die Flamme".

Auch für das Jahr 2015 hat Aeternitas den Medienpreis "Friedhof heute" ausgeschrieben. Er ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und würdigt journalistische Arbeiten, die sich dem Thema Friedhof unbefangen und mit gegenwärtigem Bezug widmen.

Die Anbietergemeinschaft Alternativer Abschied präsentierte sich im September auf der Fachmesse "Forum-Befa regional" in Mannheim mit "multikonzeptuellen Grabmalausstattungen" und dem Thema Grabsteinrecycling.

Inzwischen gibt es auf allen Friedhöfen in Hagen und auf zwei weiteren sog. Andenken-Stelen, ein Projekt, das Steinbildhauer Timothy Vincent ins Leben gerufen hat.

Der 10. Grabmal-TED ist entschieden. Ein halbes Jahr lang haben Internetnutzer per Online-Abstimmung die beliebtesten Grabmale ermittelt. Gewonnen haben zwei Steinmetz- und Bildhauermeister aus Saarlouis.

Eine Jury hat 38 Grabmale ausgewählt, die im nächsten Jahr auf der bayerischen Landesgartenschau in Bayreuth gezeigt werden. Zehn weitere Arbeiten gestalten die Meisterschulen in München und Wunsiedel.

Musiker beschäftigen sich häufig und gerne mit den Themen Tod und Trauer in ihren Songs.

Der BIV hat eine weitere Pressemeldung zum Thema "Grab und Grabmal" herausgegeben, die Steinmetze frei nutzen können.

Drei Monate lang konnten Besucher der Webseite www.faszination-friedhof.de unter 32 historischen Friedhöfen in Deutschland ihre Favoriten wählen. Gewonnen hat der Friedhof der Herrnhuter Brüdergemeine in der Nähe von Görlitz.

Der Gemeinderat der Stadt Ober­kochen hat die Einrichtung eines Bestattungs- bzw. Urnenwalds zurückgestellt und stattdessen die Errichtung eines Urnenhains auf dem städtischen Friedhof beschlossen.

Auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal am 18. und 19. Juni in Kassel wurde der gesamte Vorstand neu gewählt.

Das Museum für Sepulkralkultur zeigt in seiner Ausstellung die Bedeutung von Totenschädeln und Vergänglichkeitssymbolen in der Welt der Mode.

15 Preisträger im Wettbewerb "Grabgestaltung und Denkmal" auf der diesjährigen Bundesgartenschau in der Havelregion nahmen am zweiten Juni-Wochenende an einer Auszeichnungsveranstaltung teil.

Im Stadtgebiet von Bad Schwar­­tau wird es vorerst keinen Bestattungswald geben.

Friedhofsangebote müssen auf die Bedürfnisse der Hinterbliebenen eingehen, so das Fazit einer Informationsveranstaltung zum Wandel der Bestattungskultur. Eingeladen hatte die Innung Ortenau.

Besucher der Webseite www.faszination-friedhof.de können bis Mitte August für ihren Lieblingsfriedhof abstimmen. Das Portal präsentiert 32 historische Friedhöfe aus ganz Deutschland.

Der erste Newsletter des DNV über die ak­tuelle Situation rund um das Thema Friedhof ist erschienen.

Aeternitas schreibt wieder den Medienpreis "Friedhof heute" aus. Er würdigt journalistische Arbeiten, die sich dem Thema jenseits der klassischen Totengedenktage und mit gegenwärtigem Bezug widmen.

Bereits zum sechsten Mal nimmt die Firma Trambo Grabmale als Aussteller an der Stone+tec teil und präsentiert u.a. Grabzeichen mit LED-Technik.

In Tengen setzt sich der Gemeinderat gegen den Trend zu Friedwäldern ein.

Am 1. April ist der Grabmal-TED gestartet. Bis 25. September stimmen Besucher der Webseite www.grabmal-ted.de per Online-Voting über die beliebtesten Grabmale ab. Zur Wahl stehen 27 Arbeiten von insgesamt 19 Betrieben.

Grabsteine, die nach dem Räumungstermin auf dem Friedhof zurückgelassen werden, enden oft als Skulptur oder Straßenbelag.

Unter dem Titel "Von Mekka nach Berlin" stellt Autor Prof. Dr. Reiner Sörries die Kulturgeschichte des islamischen Friedhofs vor.

Am 12. und 13. Juni veranstalten AFD und BHU eine Tagung zum Thema "Historische Friedhöfe", das Kulturdenkmal 2015.

Im Dezember 2014 lehnte die Stadtvertretung in Goch/Niederrhein die Errichtung eines Friedwalds ab. Zum Meinungsbildungsprozess trug auch die Natursteinbranche bei.

Der Bund Heimat und Umwelt hat historische Friedhöfe zum Kulturdenkmal des Jahres ernannt.

Die Messe LEBEN UND TOD findet am 8. und 9. Mai 2015 wieder in Bremen statt.

Der BIV hat eine Pressemeldung zum Thema Grabstein-produktion verfasst, die sich zum Weitergeben an Tagezeitungen und Kunden eignet.

Der VDNV hat mit einer offiziellen Stellungnahme auf mehrere Artikel zum Thema "Grabmale und Kinderarbeit" reagiert. Eine Antwort darauf liegt bereits vor.