Das Sommerfest der Steinmetzinnung Berlin zur Aufdingung und Freisprechung der Steinmetzlehrlinge findet am 31. August 2018 statt.

Für die Jüdische Gemeinde in Gelsenkirchen fertigen seit dem 4. Juni acht Auszubildende des Steinmetzhandwerks einen Gedenkstein, der an ca. 140 getötete Zwangsarbeiterinnen erinnern soll.

Im Bildungszentrum in Ingolstadt haben Lehrlinge der Münchner Berufsschule am 19. April ihre Meilensteine präsentiert.

Angehende Steintechniker der Steinmetzschule Königslutter gestalteten den Themenpfad "Spur der Steine" in einem stillgelegten Steinbruch im Harz.

 

An der Fachschule für Steintechnik und Gestaltung in Wunsiedel gestalteten Schüler Hocker aus zwei verschiedenen Materialien.

Das europäische Steinfestival fand vom 19. bis 21. Mai im ungarischen Kiskun­félegy­háza statt.

32 Lehrlinge wurden Ende Juli am Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk nach alter Tradition verabschiedet und in den Gesellenstand befördert.

Auf der Bildungswoche der österreichischen Steinmetzmeister im Januar am Grundlsee unterhielt sich Susanne Storath mit Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker u.a. über aktuelle Herausforderungen für die Branche.

Angehende Natursteinmechaniker/-innen an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt haben seit 2014 die Möglichkeit, ein duales Studium (Verbundstudium) aufzunehmen.

Das 15. Europäische SteinFestival als Treffpunkt für Steinmetze und Steinbildhauer aus ganz Europa machte Anfang Juni in Salzburg Station.

Der BIV-Arbeitskreis für Ausbildung tagte im April in der Propstei Johannesberg in Fulda. Aktuelle Themen wie die Flüchtlingsintegration und die Nachwuchswerbung für das Steinmetzhandwerk nahmen großen Raum ein.