Stone+tec-Special

Vom 22. bis 25. Juni ist die Natursteinbranche zu Gast auf der Stone+tec in Nürnberg. In unserem Special finden Sie Meldungen über die Messe sowie Informationen über Aussteller, Produkte, Vorträge und andere Programmpunkte.

Erstmals seit der Wiedervereinigung sind die neuen Ausbildungsvergütungen im Steinmetzhandwerk ab dem 1. September in Ost- und Westdeutschland gleich.

Herzliche Einladung zur Wbk-Abschluss-Ausstellung von Peter Bachmann und Stefan Kistler im Museo di Valmaggia in Cevio.

Mit einem brandneuen Flyer wirbt der Bundesverband Deutscher Steinmetze für Nachwuchs.

An der Akademie des Handwerks auf Schloss Raesfeld finden auch in diesem Jahr Herbstseminare statt.

Die Innung Hessen-Mitte veranstaltet vom 25. bis 28. August ihr 14. Steinmetzsymposium. Am 27. August findet die Freisprechung der Junggesellinnen und -gesellen statt.

In seinem Trainingsbuch "AutoCAD 2017 und AutoCAD LT 2017 " erklärt Scott Onstott alle wichtigen Funktionen der beiden Programme Schritt für Schritt.

Das Deutsche Archäologische Institut leistet Kulturhilfe in Jordanien und bildet im Land Steinmetze aus.

Der Altmühltaler Kalksteine e. V. lädt Architekten am 15. Juli zu einem Projekt- und Informationstag in die Staatliche Berufsoberschule Regensburg ein.

Am 22. April besuchten knapp 40 Delegierte, Mitglieder und Gäste die Delegiertenversammlung des Landesinnungsverbandes Hessen in Bischoffen-Niederweidbach.

Im Bildungszentrum in Ingolstadt haben Lehrlinge am 16. Mai "Meilensteine" präsentiert. Die Azubis im zweiten Lehrjahr haben die Arbeiten zuerst selbst entworfen und anschließend während der überbetrieblichen Unterweisung gefertigt.

Die Zeitschrift "Cicero" will einen längeren Artikel über gelungene Integration von Flüchtlingen in Handwerksbetrieben schreiben. Auch das Steinmetzhandwerk kann diese Plattform nutzen.

Verknüpfung von Theorie und Praxis und gute Karrierechancen bietet ein triales Studium: Es kombiniert eine handwerkliche Ausbildung mit der Meisterfortbildung und einem betriebswirtschaftlichen Studium.

Am 13. April startete die Seminarreihe "Marmo Educational 4.0" im norditalienischen Chiampo mit einem Vortrag von Designer Rafaello Galliotto.

Am 23. Mai findet die Tagung des Instituts für Steinkonservierung (IFS) im Landesmuseum Mainz statt. Thema ist "Die Erhaltung von Fassadenbekleidungen aus Naturstein an Baudenkmälern".

Im März fand das Frühjahrstreffen des Erfa-Kreises Nord der Steinmetzen in Bad Emstal statt.

Die Meisterstücke der Meisterschulen in Königslutter, Aschaffenburg, Freiburg, München, Wunsiedel, Kaiserslautern und Demitz-Thumitz aus 2016 sowie Mainz aus 2017 sind jetzt online einzusehen.

Steinmetz- und Steinbildhauer Karlheinz Lehmann,Geschäftsführer der Steinmetzwerkstatt Lehmann in Hohenfels, fordert seine Kollegen dazu auf, wieder besser auszubilden und sich nicht weiter von anderen Gewerken die Butter vom Brot nehmen zu lassen.

Fast 30 Studenten des Masterstudiengangs Denkmalpflege – Heritage Conservation an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg haben für eine dreitägige Weiterbildung zum Thema Naturstein und Restaurierung das Europäische Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk (EFBZ) in Wunsiedel besucht.

In seinem Buch "Der Steinschnitt, 1. Teil" erklärt Franz Pechwitz, wie man Mauern, Säulen und Fensteröffnungen etc. aus Naturstein gestaltet und konstruiert. Zwei Exemplare sind noch beim Ebner Verlag erhältlich.

Die Fahrpersonalverordnung für Handwerker und die Fahrerkarte waren das Hauptthema auf der Jahreshauptversammlung der Steinmetzinnung Hessen-Mitte am 4. März in Gründau-Rothenbergen.

Vom 8. bis 14. März findet in München wieder die Internationale Handwerksmesse (IHM) statt, auf der auch das Steinmetzhandwerk auf sich aufmerksam machte.

Noch bis zum 18. Juni ist im Schloss Karlsruhe die Ausstellung "Ramses II. – Göttlicher Herrscher am Nil" zu sehen.

Fachleute von Lithofin, Ardex und Gutjahr bieten eine neue Schulung im Natursteinbereich an. Das Konzept zeichnet sich durch eine Kombination aus Praxis, Wissensvermittlung und Dialog aus.

Auf der Bildungswoche der österreichischen Steinmetzmeister im Januar am Grundlsee unterhielt sich Susanne Storath mit Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker u.a. über aktuelle Herausforderungen für die Branche.

Am 9. und 10. Februar tagten rund 70 Innungsobermeister des Bundesverband Deutscher Steinmetze in Münster.

Der Bildhauer Karl Scheu und der Steinmetzmeister Karl Keinath waren zu Lebzeiten freundschaftlich miteinander verbunden. Sowohl Keinaths Sohn Hubert als auch Karl Scheuch setzten u.a. Kindheitserinnerungen in Stein um.

Am 22. Februar veranstaltet die Materialprüfungs- und Versuchsanstalt Neuwied ihr Fachforum Natursteine unter der Moderation von Dipl.-Ing. Henning Rohowski.

Vom 3. bis 11. Februar werden in Freiburg Werkstücke gezeigt, die Holzbildhauer-Azubis im zweiten Lehrjahr an der örtlichen Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule gefertigt haben.

Am 26. Dezember ist Gerhard Spielvogel, ehemaliger Fachlehrer an der Steinmetzschule in Aschaffenburg, im Alter von 94 Jahren gestorben.

Am 8. und 9. November 2016 fanden im Fuldaer Kongresszentrum die 18. Sachverständigentage für das Fliesenlegerhandwerk statt.

Beim 19. Bundeswettbewerb PLW (Profis leisten was) kämpften am 5. November 2016 elf Landessieger im Bildungszentrum Mainz-Hechtsheim um den Sieg.

Die 32. Bildungswoche der österreichischen Steinmetzmeister findet vom 25. bis 27. Januar 2017 im Ausseerland statt.

Das sog. Weiterbildungsstipendium fördert seit 1991 die berufliche Qualifizierung im Anschluss an eine erfolgreich abgelegte Berufsausbildung.

Der Gemeinnützige Förderverein des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e.V. in Demitz-Thumitz bietet innerhalb der Winterakademie Weiterbildungen und Qualifikationen für Steinmetze und Bildhauer an.

Angehende Natursteinmechaniker/-innen an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt haben seit 2014 die Möglichkeit, ein duales Studium (Verbundstudium) aufzunehmen.

Am 2. und 3. Dezember fand die Obermeistertagung und Delegiertenversammlung des LIV Hessen in Niederweidbach/ Bischoffen statt. Landesinnungsmeister Karl-Heinz Damm begrüßte rund 20 Teilnehmer bei der gastgebenden Innung Hessen-Mitte. In den Diskussionen nahm das Thema Ausbildung viel Raum ein.

Die Firma Mapei bietet kostenlose Webinare für den Know-how-Transfer an die Verarbeiter an, die sogenannten MAPinare.

Eine Holzpalette aufnehmen, damit einen Slalom um Hindernisse fahren und die Palette zielgenau wieder absetzen – das und vieles mehr übten die acht Teilnehmer eines Staplerführerschein–Kurses am Europäischen Fortbildungszentrum in Wunsiedel.

Am 5. November kämpften elf Landessieger im Bildungszentrum Mainz-Hechtsheim beim Wettbewerb PLW (Profis leisten was) um die Bundessiegertitel.

Der Westdeutsche Handwerkskammertags hat eine "Handreichung" mit Informationen zur Berufsfelderkundung herausgegeben.