Der Praxislehrer Ralf Erben geht in den Ruhestand. Für ihn sind gleich zwei neue Lehrkräfte gekommen: Jürgen Schmidt für die Steinbearbeitung und Judith Quartier für die Schriftgestaltung.

Beim Berufsbildungswerk des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e.V. kann das Pixi-Buch "Unser Freund ist Steinmetz" bestellt werden.

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband (DNV) informiert am 13. Oktober 2022 von 14 bis 17 Uhr im Hotel Melchior Park in Würzburg über das Projekt »NanoSafe«. Im Projekt werden unter der Koordination des DNV mit europäischen Partnern bewährte Verfahren bei der Herstellung und Handhabung von Nanomaterialien bei der Natursteinverarbeitung und -verlegung erarbeitet.

Schleswig-Holstein: Neue Gesellinnen und Gesellen stürmen das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk!

An der Meister- und Berufsfachschule in Kaiserslautern haben acht Schülerinnen und Schüler die Schulabschlussprüfung 2022 abgelegt und damit den qualifizierten Berufsabschluss Steinmetz/in und Steinbildhauer/in erworben.

Für Lehrlinge im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk dient das Berichtsheft als schriftlicher Ausbildungsnachweis und als solches ist es Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Der Betriebshof von Harald Straub in Oberndorf ist Treffpunkt für Handwerker: Maurer, Schreiner, Flaschner und andere tauschen sich am Feierabend gerne bei ihm aus. Dem Steinmetzmeister ist es wichtig, sein Wissen weiterzugeben.

 

Am 5. September 2022 beginnt im Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk (EFBZ) in Wunsiedel erneut der Vollzeitkurs zur Meistervorbereitung im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk (Teile I und II). Anmeldungen sind noch möglich.

 

Seit zehn Jahren lobt die Aschaffenburger Meisterschule den 2013 von Gerhard Gröters ins Leben gerufenen Gestaltungswettbewerb aus. Die Jubiläumsausstellung fand als Präsenzveranstaltung statt. 16 Meisterschüler*innen stellten am 6. Mai ihre Werke zum Thema "Quo vadis?" vor. Mit "Verschmelzung" ging Andreas Deeß als Sieger aus dem Kreativwettbewerb hervor.

Zukunft.Naturstein blickt auf ein positives erstes Halbjahr zurück: Naturstein ist als nachhaltiger Baustoff mit kleinem CO2-Fußabdruck gefragter denn je. Ganz gleich, ob bei Fassadenrenovationen oder bei der Gestaltung von Gartensitzplätzen und Trockenmauern im Außenbereich oder bei der Realisation von Natursteinküchen und Badezimmern im Innenbereich – trotz schwieriger Wirtschaftslage werden bundesweit viele spannende Projekte umgesetzt.

Das Buch "Schrift+Symbol" von 1977 gilt als Standardwerk des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks und zeigt v.a. Möglichkeiten der Schriftgestaltung in Stein, Holz und Metall. Ein Nachdruck ist seit 2016 erhältlich.

In seinem Buch "Werkplanung und Steinbearbeitung im Mittelalter" stellt Autor Peter Völkle erstmals die handwerklichen Grundlagen der mittelalterlichen Werkplanung und Steinbearbeitung umfassend dar.

Herausragende Lernbedingungen finden angehende Naturwerksteinmechanikergesellen und -meister in den neuen Räumen der Staatlichen Berufsschule in Eichstätt vor.

9. Berufsinformationsmesse der Innungen im Preußenstadion am 6. April 2022: Münsters Handwerker begeistern mit Mitmach-Aktionen.

Was kann man als Ausbildungsbetrieb tun, um ihn bzw. sie zu finden?

Der neue Lehrgang zur/m geprüften Industriemeister/in Naturwerkstein IHK startet am 1. Oktober 2022.

Unter dem Motto "Niemals vergessen" thematisierte die Landesberufsschule (LBS) Schrems in einem fächerübergreifenden Projekt die Gräueltaten des Nationalsozialismus.

Alle suchen Fachkräfte, aber nur wenige bilden aus. Es fehlt an Nachwuchs. Deshalb startet das Berufsbildungswerk (bbw) dieses Jahr mit einer großen Nachwuchskampagne. Unter dem Motto "Stein macht stolz«´" will Dirk Steiger vom begleitenden "Büro für Werbung, Konzept, Text" in Hamburg für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk begeistern.

Mit der „AzubiCard“ haben Bund und Länder eine Karte eingeführt, mit der Auszubildenden von Rabatten und Vergünstigungen profitieren können.

Im Sandsteinbruch der Firma Freihofer bei Mühlhausen-Tiefenbronn sprach die Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung Ludwigsburg/Böblingen/Rems-Murr am 25. September ihre Steinmetzgesellin und -gesellen 2021 frei.

Das Europäische Fortbildungszentrum in Wunsiedel (EFBZ) veranstaltet vom 8. November bis 2. Dezember 2021 einen Kurs zur CNC-Fachkraft Stein.

Heftig diskutiert wird die mögliche Schließung des Steinmetzzentrums Königslutter zum 1. Januar 2023, die das Berufsbildungswerk (bbw) erwägt.

Wer sich nächstes Jahr ab Februar (neuer Kurs-Termin!) in Freiburg zum/r Meister/in im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk ausbilden lassen möchte, kann sich noch bis zum 30. September 2021 anmelden.

Der Lehrgang zum »Industriemeister Naturwerkstein« geht an der Staatlichen Berufs­schule Eichstätt unter Führung der Meistermanufactur in eine neue Runde.

Vom 30. November bis zum 2. Dezember 2021 findet in Lyon zum dritten Mal die Natursteinmesse Rocalia statt.

Am 22. Juni veranstaltete der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) eine Vorstandsratsitzung. Diskussionspunkte waren u.a. die Lage in den Bundesländern, die neue Ausbildungsvergütung und geplante Aktionen.

 

Die Ausbildung im Steinmetzhandwerk bietet vielseitige Herausforderungen, Zufriedenheit und gute Zukunftsaussichten. Für 2021 sind noch zahlreiche Plätze frei!

Die Tarifvertragsparteien Bundesverband Deutscher Steinmetze und IG Bauen-Agrar-Umwelt einigen sich auf neue Tarifabschlüsse beim Mindestlohn und bei der Azubivergütung. Das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk zeigt sich krisenfest und setzt Maßstäbe für den Nachwuchs.

 

Die Fortbildung "Gepr. Restaurator/in im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk" erfuhr eine Höherstufung und eine neue Abschlussbezeichnung: "Master Professional für Restaurierung im Handwerk".

 

Die Staatliche Fachschule für Steintechnik und Gestaltung Wunsiedel im Fichtelgebirge wird zum Schuljahresbeginn Mitte September 2021 wieder Präsenzunterricht anbieten.

Zuerst wollte sie Pilotin der Luftwaffe werden. Als es mit der Offizierseignung nicht klappte, erwog Jessica Gläser ein Biologie- und Pharmaziestudium in Wien. Durch ein Beratungsgespräch bei der Handwerkskammer Ulm gelangte sie zu ihrem heutigen Traumberuf: Steinmetzin. Ihr Gesellenstück, ein Wolf aus Sandstein, brachte sie in die lokalen Medien.

Die Stiftung zur Förderung des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks NRW unterstützt die Aus- und Fortbildung der Steinmetzjugend in NRW. So ermöglicht sie den Berufsschulen in Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln die Anschaffung von Lizenzen für ein CAD-Programm.

 

Das Bundeskabinett hat am 17.03.2021 das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" verlängert und verbessert.

 

Im März 2021 startet in der Sächsischen Steinmetzschule in Demitz-Thumitz (Sachsen) wieder ein neuer Meisterkurs Teil II. Für Kurzentschlossene gibt es noch ein paar freie Plätze.

 

Vom 8. bis 9. Mai 2021 findet die Ausstellung des Gestaltungswettbewerbs "Bis an die Grenzen ..." in den Räumen der Steinmetzschule Aschaffenburg statt.

 

Im September 2021 starten am Steinzentrum in Wunsiedel erneut die Meistervorbereitung (Teil I und II) sowie die Technikerausbildung. Anmeldungen sind noch möglich.

 

Die Freiburger Meisterschule engagiert sich immer gern, wenn praxisnahe Projekte an sie herangetragen werden. So gestalteten 15 Schüler/innen der Meisterklasse 2019/2020 im Rahmen eines Wettbewerbs und in Kooperation mit der Friedhofsbehörde Lörrach ein neues Urnenfeld auf dem Lörracher Hauptfriedhof.

Am Europäischen Fortbildungszentrum in Wunsiedel (EFBZ) haben fünf neue „CNC-Fachkräfte Steintechnik“ ihre Prüfung bestanden.

Neue Anlagen, neue Website, neuer Facebook-Account: Die Berufsschule Eichstätt und der Förderverein Ausbildung für moderne Natursteintechnik in Eichstätt e.V. waren trotz Corona fleißig.

 

Zwei anerkannte und interessante Fortbildungen starten demnächst am Steinzentrum Wunsiedel: Restauratorenkurs für Meister und CNC-Fachkraft Steintechnik.