Meisterfrauen aus dem Steinmetzhandwerk treffen sich seit 2012 einmal im Jahr zu einem Weiterbildungsseminar. Das nächste findet vom 10. bis 12. Januar in Würzburg statt.

Ein Besuch auf der Landesgartenschau in Lahr und die Ehrung der Gewinner beim bundesweit ausgelobten Gestaltungswettbewerb Grabzeichen gehörten zu den Programmpunkten der Jahrestagung des LIV Baden-Württemberg.

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Netzwerk "Steine in der Stadt" wieder den bundesweiten "Tag der Steine in der Stadt". Dieser findet am Samstag, den 13. Oktober 2018, statt.

Das Sommerfest der Steinmetzinnung Berlin zur Aufdingung und Freisprechung der Steinmetzlehrlinge findet am 31. August 2018 statt.

14 Steinmetze aus sechs Ländern arbeiteten vom 6. bis zum 20. August 2018 an ihren Skulpture im "Steinpark".

Im Spätsommer und Herbst stehen viele Veranstaltungen an der Scuola di Scultura an.

Durch den Schulterschlag mit dem Richtscheit wurden am 27. Juli in Wunsiedel bei der traditionellen Freisprechungsfeier im Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk 25 Männer und zwei Frauen in den Gesellenstand befördert.

Zusammen mit den Kindern der Kita am Kalkweg in Duisburg-Neudorf erschuf Steinbildhauermeister Udo Wintgens eine Skulptur für den Eingangsbereich der Kita.

Am 1. Juli 2018 übernahm Steinmetz Robin Weinhold den Familienbetrieb in Eppendorf in fünfter Generation.

Nachwuchs begrüßt in Kürze der Steinmetzbetrieb Probst + Schröder in Türkheim.

Vom 25. bis 27. Mai warben Steinmetze und Lehrlinge aus 16 Ländern im Park des Schlosses Rohan im nordelsässischen Saverne für ihr Handwerk. Das Europäische Stein-Festival fand dort nach 2010 bereits zum zweiten Mal statt.

Am 5. Juni fand in Langenhagen bei Hannover die Generalversammlung der Zentralgenossenschaft der Deutschen Natursteinwirtschaft (Zedena) statt. Die Mitgliederzahl ist laut Vorstand konstant. Man habe neue Grabmallieferungs- und -pflegeverträge abgeschlossen und 2017 positiv beendet.

Eine Ferienanlage auf der Kanareninsel La Palma mit Kursen zum Thema Lebenszeichengestaltung durch "LebensZeichenSteine". Das ist das zweite Standbein des Steinbildhauermeisters Daniel Weirether aus dem baden-württembergischen Krautheim.

Am Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Wunsiedel fand vom 25. bis 30. Juni zum 25. Mal das Bildhauersymposium "Kunst in Stein" statt.

Blaustein ist vom 17. bis 30. September Schauplatz eines internationalen Bildhauersymposiums. Sechs Teilnehmer fertigen zwei Wochen lang Skulpturen zum Thema "Miteinander".

Mit 66 Jahren gibt Steinmetz Edwin Rumpel aus Stralsund Hammer und Klüpfel an seinen Sohn Benjamin ab.

Am Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk (EFBZ) in Wunsiedel finden jedes Jahr zwei Kreativworkshops zum Thema "Arbeiten mit Naturstein" statt.

Die Arbeiten des Steinmetzbetriebs Scherer prägen die Kulisse von Ulm und der Region. Der Familienbetrieb blickt auf 150 Jahre Geschichte zurück.

Der Lahrer Steinmetzbetrieb Nuvolin feiert 70-jähriges Jubiläum.

Die Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern verlieh einen Steinmetz-Sonderpreis. Den erhielt Airto Born, der einen Terrassen-Pflanzkübel in Form der Filmfigur "Baby Groot" fertigte.

Seit 25 Jahren führt der Steinmetz- und Steinbildhauermeister Christian Beyer seinen eigenen Handwerksbetrieb im thüringischen Ranis. Noch als Meisterschüler meldete er am 1. Juni 1993 sein Gewerbe an.

Über das lange Pfingstwochenende vom 19. bis 21. Mai feierten ehemalige Steinmetzschüler in Aschaffenburg ihr 50. Meisterjubiläum.

Zu einer Art Brigarde-Treffen fanden sich ehemalige Steinmetze aus dem Beuchaer Steinbruch zusammen. Sie schwelgten in Erinnerungen und sprachen darüber, dass der von ihnen abgebaute Beuchaer Granitporphyr viele berühmte Bauwerke schmückt.

Das bevorstehende Ende der überbetrieblichen Steinmetzausbildung in Mainz sowie die Landesgartenschau in Bad Schwalbach waren Themen, um die es bei der Landesverbandstagung der hessischen Steinmetzen ging. Der Vorstand wurde neu gewählt.

Immer montags berichten Berliner in der "Berliner Zeitung" über ihren beruflichen Alltag. Dieses Mal sprach der 36-jährige Bastian Dähnrich-Koblenzer über seinen Beruf als Steinmetz.

Als erster Steinmetz- und Steinbildhauer wurde Frank Rothbächer aus Friesenheim als Mitglied im Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg (BDK) aufgenommen.

Nachwuchswerbung und die neue Ausbildungsordnung waren Thema bei einer Sitzung des Arbeitskreises für Ausbildung (AfA) des Bundesverbands Deutscher Steinmetze. Überarbeitet wurden sowohl Aspekte der Berufsschulausbildung als auch der überbetrieblichen Unterweisung.

Mit der Eröffnung der Werkhalle II in Wunsiedel wurde das Projekt Fortentwicklung des EFBZ zu einem Kompetenzzentrum im Handwerk beendet.

Die Landesinnungsverbände Nordrhein und Westfalen-Lippe haben sich zu einem gemeinsamen Landesverband für Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen. Zum Landesinnungsmeister wurde Stefan Lutterbeck gewählt.

Die Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen verabschiedete am 24. April ihren Obermeister Manfred Nogala.

ASeit 1. Mai ist Susanne Steinmann neuer geschäftsführender Vorstand der Steinmetz und Bildhauer Genossenschaft Köln EG.

Im Bildungszentrum in Ingolstadt haben Lehrlinge der Münchner Berufsschule am 19. April ihre Meilensteine präsentiert.

Am 23. April ehrte die Handwerkskammer Düsseldorf die Besten des Vorjahres. Dabei war auch Anna Staudt, die 2017 die beste Meisterprüfung im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk ablegte und nur drei Monate später einen Betrieb übernahm.

Ihr 45-jähriges Bestehen feierte vom 20. bis 22. April die von Georg Illenberger gegründete Firma Illenberger. Eine ganze Werkhalle voller Leute erfreute sich am 21. April am Musikverein Auerheim, einer Modeschau von Silvia Trachten und einigen Ansprachen.

Paul Erdmann ist nun offiziell Inhaber von Erdmann Natursteine. Das Unternehmen wurde 1919 gegründet.

Vom Marmorkuchen bis zur Steinpilz-Suppe: Wir suchen Koch- und Backrezepte mit Steinbezug, egal ob im Namen oder mit echten Steinen.

Der Stuttgarter Steinmetz Heinz Blaschke hat den Fuhrpark seines Betriebs um ein Lastenrad erweitert. Mit dem zweirädrigen Gefährt besucht er Kunden, besichtigt Grabstellen, transportiert Werkzeuge und vieles mehr.

Auf der Stone+tec findet am 16. Juni die diesjährige Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Steinmetze (BIV) statt. Auf dem Programm steht die Wahl des Bundesinnungsmeisters und seiner Stellvertreter.

Mit 23 Jahren ist Alexander Reichelt Steinmetzmeister – und wird in ein paar Jahren den Steinmetzbetrieb Naturstein Womser übernehmen.

Das Spiel nach dem Bestseller von Ken Follet ist jetzt auch als App für iOS-Geräte erhältlich, und die dritte Episode steht für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 zur Verfügung.