Was Planer und Architekten bei der Ausschreibung, Planung und Ausführung von Natursteinarbeiten beachten müssen, erläuterten die Referenten beim ersten K.S.V.-Natur­steinseminar Mitte Februar im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm.

Unbedingt sehenswert ist der Film "Der Stein zum Leben" von Katinka Zeuner, der ab dem 23. Mai in ausgewählten Kinos gezeigt wird. Er dokumentiert die Arbeit von Steinmetz Michael Spengler.

Am 12. und 13. April fanden die "azubi- & studientage" in Koblenz statt. Die Steinmetzinnung Mittelrhein nutzte die Gelegenheit, das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk mit einem eigenen Stand auf der Ausbildungsmesse vorzustellen.

Elf Meisterschüler erstellen seit dem 11. April eine Replik der durch Thomas Manns Roman "Der Tod in Venedig" berühmt gewordenen Sphingen am Münchner Nordfriedhof. Die erste Sphinx soll am 11. Juli vollendet werden.

Am 10. April 2019 veranstaltete der Landesinnungsverband des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks Nordrhein-Westfalen erstmals ein Bauseminar. Landesinnungsmeister Stefan Lutterbeck konnte in Dümeln 30 Teilnehmer und sechs Referenten begrüßen. Organisiert und moderiert wurde das Seminar von Dipl.-Ingenieur Harald Zahn.

Seit fünf Jahren wird um das Grabmal des als Kriegsverbrecher hingerichteten Generaloberst Alfred Jodl auf der Fraueninsel gestritten. Jetzt sprach das Verwaltungsgericht München ein Urteil.

Auszubildende, Gesellen und Meister lädt die Steinmetzinnung Hessen-Mitte herzlich vom 6. bis 8. September zu ihrem alljährlichen Steinmetz-Symposium auf dem Marktplatz von Braunfels (bei Wetzlar) ein.

Zum Thema "Nachhaltigkeit von Naturstein – Biodiversität in Steinbrüchen und auf Friedhöfen" veranstalteten der Deutsche Naturwerkstein-Verband (DNV) und der Verein Fair Stone am 19. März 2019 ein Pressegespräch in Berlin.

Am 4. April fand in Worms das 12. Seminar "Bauen im Bestand" statt. Experten sprachen über die Themen Denkmalpflege, Entsorgung von Bauabfällen, Gebäudeschadstoffe und die neuen Abdichtungsnormen.

Am Stammsitz in Fridolfing baut Otto Chemie eine neue Produktionshalle. Schon im Sommer 2020 soll die vollautomatische Fertigungslinie des ersten Bauabschnitts anlaufen.

Vom 17. April bis 17. Mai zeigt der Freiburger Münsterbauverein Kunstwerke des jungen Modellbauers Luciano Xavier Dos Santos. Im Maßstab 1:200 hat der Künstler einige der bedeutendsten Kathedralen Europas nachgebaut - darunter auch das Freiburger Münster.

Florian Klute brach sein Jurastudium ab, um eine Steinmetz- und Steinbildhauerausbildung zu absolvieren.

Die Zeitschrift "handwerk magazin" sucht selbstständige Unternehmerinnen und mitarbeitende Frauen als "Unternehmerfrau im Handwerk 2019". Zwei Frauen werden ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert. Bewerbungen können bis zum 15. Mai eingereicht werden.

Die Münstersche Zeitung stellt Berufe vor, die in Greven ausgeübt werden. Mit dabei: Der Steinbildhauer Goga Shotadze.

 

Roland Vorherr wurde im Amt des Obermeisters bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung Heilbronn-Franken im März bestätigt. Die Innung plant zahlreiche Aktivitäten für die BUGA 2019.

Auf dem Sihlfeld Friedhof in Zürich gibt es kleine Helfer zur Trauerarbeit aus dem Automaten.

Als eines der letzten Bundesländer hält sich Bayern noch an die Sargpflicht auf Friedhöfen. Diese soll nun abgeschafft werden, wie im bayerischen Landtag diskutiert wurde.

Noch bis zum 27. April ist eine Arbeit von Steinbildhauer Uli Gsell im Stuttgarter Gustav-Siegle-Haus zu sehen. Eine weitere Ausstellung findet im Galerienhaus Schacher statt.

Bei Fliesen Schneider mit Sitz in Hottingen wurde ein Generationswechsel vollzogen. Neuer Inhaber ist Sascha Schneider.

Die Dahar-Berge bei Tataouine dienten schon als Kulisse für die "Star Wars"-Filme. Jetzt ist die Architektur der Berber vom Verfall bedroht. Alternativer Tourismus soll helfen.

Zum 29. Mal vergibt Nordrhein-Westfalen seinen Staatspreis Manufactum an die besten Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker im Bundesland. Mit 60.000 Euro gehört der Wettbewerb zu den höchst dotierten Preisen seiner Art in Deutschland. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. Juni.

Alle sind sich einig: Dem Steinmetzhandwerk fehlt es an Nachwuchs. Doch wie erreichen wir die Jugendlichen? Wie können wir sie für unser Handwerk begeistern? Diese Fragen stellt sich auch der Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) und ruft seine Mitglieder zu mehr Engagement auf.

In diesem Jahr soll der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege im Saarland und in Baden-Württemberg verliehen werden. Die Bewerbungsfristen laufen bis zum 12. Mai bzw. bis zum 2. Juni.

Lithofin hat ein neues Produkt entwickelt, das speziell zum Verfugen von porösen Oberflächen wie Zementfliesen und saugfähige Natur- oder Betonwerksteine genutzt werden kann.

Am 17. April eröffnet die Bundesgartenschau in Heilbronn. Die Mustergrabausstellung auf dem grünen Event steht bereits. Gesucht werden noch Steinmetze für die Betreuung einer "Lebenden Werkstatt".

Mit dem neuen Universalband "AquaDrain UB" bringt Gutjahr ein Klebeband auf den Markt, das als Stoßabdeckung, Fugenabdeckstreifen und Bewegungsfugenband eingesetzt werden kann.

Am 30. und 31. März zeigt Steinmetzmeister Andreas Magera gemeinsam mit Künstler Jürgen Krass unter dem Motto "VerschiedenARTig" eine Auswahl von Skulpturen und Papierarbeiten.

Die Einzigartigkeit, Natürlichkeit und Reinheit von Naturstein stehen bei der diesjährigen Marmomac vom 25. bis 28. September in Verona im Fokus der Ausstellung "Italian Stone Theatre".

Kein Nachfolger, keine Fachkräfte, zu wenig Aufträge – aus diesen Gründen muss der Steinmetzbetrieb Fritz Rau in Hetzerath nahe Trier schließen. Die Gemeinde übernimmt das Grundstück.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. würdigte am 12. März mit einem Festakt im Propsteischloss Johannesberg bei Fulda Prof. Manfred Gerner, der seinen 80. Geburtstag feierte. Er hat jahrelang in einer "Naturstein"-Serie über friedhofskulturelle Gebräuche und Bestattungsriten in aller Welt veröffentlicht.

Waldfriedhöfe waren nur eines der vielen Themen, die die Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord bei der Jahreshauptversammlung Mitte März in Homberg besprochen hat.

Der Steinmetz Mark Wöhrle kehrte im Hechinger Rathaus ein und erhielt dort Reisegeld.

Seit 60 Jahren führt die Familie Brender den Steinmetzbetrieb Haberl & Neumayer in Giesing und Obermenzing.

 

Am 23. März öffnet der Geschichtspark Bärnau-Tachov seine Pforten für Besucher.

 

Die Katholische Universität Eichstätt führt per Online-Fragebogen eine Studie zum Thema Trauerverarbeitung durch.

Am 13. März entstand ein Brand im Haller Krematorium.

Am 16. März kamen 64 Teilnehmer zum 50. Sachverständigentreffen in Mörfelden bei Frankfurt, um über Erfahrungen und Erlebnisse zu diskutieren.

Steinmetz- und Bildhauermeister Christian Schiffel aus Staßfurt wurde im März von der Handwerkskammer Magdeburg mit dem Umweltsiegel ausgezeichnet. Zwölf weitere Handwerksunternehmen erhielten ebenfalls für ihre Maßnahmen zum Umweltschutz eine Auszeichnung.

"Objects of Wonder" lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung im Palais Populaire, einem neuen Ausstellungshaus in der Mitte Berlins. Gezeigt werden etwa 70 Meisterwerke aus der Tate Gallery London.

Sylke Lambert, Obermeisterin der Steinmetzinnung Ulm, besuchte auf Einladung der "Women In Stone" des amerikanischen "Natural Stone Institute" die Messe "TISE StoneExpo" in Las Vegas.