Mit einer feierlichen Freisprechung der Gesellen in Naumburg-Elbenberg endete für fünf Steinmetze und Bildhauer die Lehrzeit. "Nach alter Väter Sitte" sprach die Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord die Prüflinge frei und entließ sie in den Gesellenstand.

Im zweiten Halbjahr 2018 hat Sopro sein Seminarprogramm um zusätzliche Themen und Veranstaltungen ergänzt. Unter anderem veranstaltet der Bauchemiehersteller ein Naturstein-Seminar.

Beim Berufsbildungswerk des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e.V. kann jetzt das Pixi-Buch "Unser Freund ist Steinmetz" bestellt werden.

Das Sommerfest der Steinmetzinnung Berlin zur Aufdingung und Freisprechung der Steinmetzlehrlinge findet am 31. August 2018 statt.

Mit einem neuen Angebot wendet sich die Fachschule Wunsiedel an Gesellen, die sich berufsbegleitend in Teilzeit zum Steintechniker fortbilden möchten.

Durch den Schulterschlag mit dem Richtscheit wurden am 27. Juli in Wunsiedel bei der traditionellen Freisprechungsfeier im Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk 25 Männer und zwei Frauen in den Gesellenstand befördert.

Zum 1. August 2018 tritt die neue Ausbildungsordnung zur/m Steinmetz/in/Steinbildhauer/in in Kraft.

Am 1. Juli 2018 übernahm Steinmetz Robin Weinhold den Familienbetrieb in Eppendorf in fünfter Generation.

Sylke Lambert lud Mitglieder der US-amerikanischen Organisation "Women in Stone" zum Treffen am Stand der Kunstgießerei Strassacker ein.

15 junge Steinmetze nahmen an einem vom Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) organisierten Nachwuchswettbewerb teil.

Zum 50-jährigen Bestehen der Freimaurerloge "Post Nubila Phoebus" fertigte die Meisterklasse 2016/17 der Aschaffenburger Meisterschule ein Denkmal für ein berühmtes Mitglied der Aschaffenburger Loge.

Über das lange Pfingstwochenende vom 19. bis 21. Mai feierten ehemalige Steinmetzschüler in Aschaffenburg ihr 50. Meisterjubiläum.

Am 21. September startet ein neuer Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fachkundeprüfung für ö.b.u.v Sachverständige im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk.

Mit der Eröffnung der Werkhalle II in Wunsiedel wurde das Projekt Fortentwicklung des EFBZ zu einem Kompetenzzentrum im Handwerk beendet.

Im Bildungszentrum in Ingolstadt haben Lehrlinge der Münchner Berufsschule am 19. April ihre Meilensteine präsentiert.

Am 23. April ehrte die Handwerkskammer Düsseldorf die Besten des Vorjahres. Dabei war auch Anna Staudt, die 2017 die beste Meisterprüfung im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk ablegte und nur drei Monate später einen Betrieb übernahm.

Am heutigen 18. April wurde der diesjährige Berufsbildungsbericht vorgestellt. Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), hat sich dazu geäußert.

Mit 23 Jahren ist Alexander Reichelt Steinmetzmeister – und wird in ein paar Jahren den Steinmetzbetrieb Naturstein Womser übernehmen.

Immer weniger Auszubildende und die Veränderung auf den Friedhöfen waren Thema bei der Versammlung der Bildhauer- und Steinmetzinnung Oberhessen in Steinbach.

2004 wurde die Meisterpflicht für Fliesenleger abgeschafft – das möchte die Fliesen- und Natursteinlegerinnung Oldenburg mithilfe einer Petition jetzt ändern.

Angehende Steintechniker der Steinmetzschule Königslutter gestalteten den Themenpfad "Spur der Steine" in einem stillgelegten Steinbruch im Harz.

 

Vom 12. März bis zum 31. März 2018 findet im Garten-Center Meier eine Ausstellung mit Marmor-Reliefs statt. Zudem bietet die Scuola di Scultura Steinbildhauerkurse für Laien und Fortgeschrittene an.

Die Abschlussklasse der Fachschule für Steintechnik und Gestaltung in Wunsiedel hat in Zusammenarbeit mit der Glashütte Lamberts in Waldsassen eine Projektarbeit mit Glas- Stein Kombinationen realisiert.

An der Fachschule für Steintechnik und Gestaltung in Wunsiedel gestalteten Schüler Hocker aus zwei verschiedenen Materialien.

Am 9. September wurden die "European Master of Craft" in Ungarn verliehen.

Das europäische Steinfestival fand vom 19. bis 21. Mai im ungarischen Kiskun­félegy­háza statt.

"Der Steinmetz" deckt als Lehrbuch für die Steinmetzausbildung und Nachschlagewerk für die Werkstatt eines Natursteinfachbetriebs alle Aspekte des Steinmetzhandwerks ab – von traditionellen Handwerkstechniken bis hin zur Arbeit mit CNC-Maschinen.

32 Lehrlinge wurden Ende Juli am Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk nach alter Tradition verabschiedet und in den Gesellenstand befördert.

KMD Natursteine lädt am 9. September von 10 Uhr bis 14 Uhr zum "Tag der offenen Firmen" ein. Die Besucher könnten sich an diesem Tag ein Bild von den verschiedenen Berufen bei KMD machen und mit Mitarbeitern über deren Arbeitsalltag ins Gespräch kommen.

Erstmals seit der Wiedervereinigung sind die neuen Ausbildungsvergütungen im Steinmetzhandwerk ab dem 1. September in Ost- und Westdeutschland gleich.

Herzliche Einladung zur Wbk-Abschluss-Ausstellung von Peter Bachmann und Stefan Kistler im Museo di Valmaggia in Cevio.

Mit einem brandneuen Flyer wirbt der Bundesverband Deutscher Steinmetze für Nachwuchs.

An der Akademie des Handwerks auf Schloss Raesfeld finden auch in diesem Jahr Herbstseminare statt.

Die Innung Hessen-Mitte veranstaltet vom 25. bis 28. August ihr 14. Steinmetzsymposium. Am 27. August findet die Freisprechung der Junggesellinnen und -gesellen statt.

In seinem Trainingsbuch "AutoCAD 2017 und AutoCAD LT 2017 " erklärt Scott Onstott alle wichtigen Funktionen der beiden Programme Schritt für Schritt.

"Der GRIMM" (Bildatlas wichtiger Denkmalgesteine der Bundesrepublik Deutschland) von Prof. Dr. Wolf-Dieter Grimm ist nach wie vor die Bibel für die deutsche Natur­steinbranche und seit 2018 wieder zu haben.

Das Deutsche Archäologische Institut leistet Kulturhilfe in Jordanien und bildet im Land Steinmetze aus.

Der Altmühltaler Kalksteine e. V. lädt Architekten am 15. Juli zu einem Projekt- und Informationstag in die Staatliche Berufsoberschule Regensburg ein.

Am 22. April besuchten knapp 40 Delegierte, Mitglieder und Gäste die Delegiertenversammlung des Landesinnungsverbandes Hessen in Bischoffen-Niederweidbach.

Im Bildungszentrum in Ingolstadt haben Lehrlinge am 16. Mai "Meilensteine" präsentiert. Die Azubis im zweiten Lehrjahr haben die Arbeiten zuerst selbst entworfen und anschließend während der überbetrieblichen Unterweisung gefertigt.