Wertinger Steinmetzbetrieb seit 47 Jahren erfolgreich

1967 gekauft, hat Werner Hambach den Betrieb 1989 von seinem Vater übernommen. Dass er die Arbeit des Seniors weiterführen wollte, war ihm immer klar gewesen. Mittlerweile hat er auch seine Frau Claudia ins Boot geholt, und gemeinsam arbeiten sie daran, dass das Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich ist.

Natürlich musste auch Hambach Abstriche machen. Als der Bereich Bildhauerei zu lohnintensiv wurde, mussten Stellen abgebaut werden. Die Arbeiten wurden in Billiglohnländer verlagert. Doch nach wie vor bietet das Unternehmen eine breite Angebotspalette, die die Bereiche Steinmetz-, Grab-, Restaurierungs- und Bauarbeiten abdeckt.

Facettenreiche Qualität
Dabei ist Werner Hambach nicht nur Steinmetz, sondern auch Sachverständiger und Gutachter im Natursteinbereich. Seine Dienste stellt er beispielsweise Gerichten zur Verfügung und ist als Sachverständiger deutschlandweit und im europäischen Ausland tätig.

95 % seiner Aufträge bekommt er aufgrund von Empfehlungen, er hat schon am Wertinger Schloss, den Natursteinbelägen in den Logen der Allianz-Arena und am Museum "Grimm-Welt" in Kassel gearbeitet. Durch Hambachs fachlichen Qualifikationen war es ihm möglich, sich in der Branche einen Namen zu machen – und seinen Ruf konstant zu halten.

Kontakt:
Hambach Werner
Steinmetzgeschäft, ö.b.u.v. Sachverständiger
Zusmarshauser Str. 13
86637 Wertingen
Tel.: 08272/5048
werner.hambach@t-online.de

(Veröffentlicht am 29.07.14)

Autorin: Christine Kulgart