Veranstaltung zum Thema "Die Zukunft unserer Friedhöfe"

"Die Zukunft unserer Friedhöfe" ist das Thema der Veranstaltung in Kassel am 19. Juni.

"Die Zukunft unserer Friedhöfe" ist das Thema der Veranstaltung in Kassel am 19. Juni. (Foto: Museum für Sepulkralkultur Kassel)

In Kassel wandelt sich das Friedhofs– und Bestattungswesen stetig: Vielfältige Wünsche an die Grabgestaltung, unterschiedliche Bestattungskulturen der in Kassel ansässigen Religionsgemeinschaften sowie "letzte Ruhestätten" außerhalb der Friedhöfe. Aber auch die zunehmenden Ortswechsel der Angehörigen und die damit verbundenen wechselnden Heimatgefühle prägen das Erscheinungsbild der Friedhöfe und wirken auf das Verständnis der Friedhofskultur ein. Die Frage nach den Kosten für die Bewirtschaftung der Friedhöfe spielt bei den momentanen Veränderungen ebenfalls eine große Rolle.
Die Veranstaltung "Die Zukunft unserer Friedhöfe", die am 19. Juni von 19 bis 21 Uhr im Museum für Sepulkralkultur in Kassel stattfindet, bietet laut Veranstalter die Gelegenheit, über den Stand der Dinge informiert zu werden und über Ideen für den Wandlungsprozess zu sprechen. Stadtbaurat Christof Nolda führt bei der Veranstaltung in die Entwicklungsplanung für die Friedhöfe Kassels ein. Dr. Dirk Pörschmann, Direktor des Museums für Sepulkralkultur, skizziert die kulturellen Aspekte unserer Bestattungskultur und Stadtdekanin Barbara Heinrich erläutert die Sicht der Evangelischen Kirche in Kassel als Friedhofsträger.

(Veröffentlicht am 11.06.2018)