Tausendstes Aufmaßsystem ausgeliefert

Flexijet-Geschäftsführer Daniel Frisch bei der Übergabe des tausendsten Flexijet 3D an Ludwig Schneider, Vorstand der Ludwig Schneider Denkmale und Steinbau AG (Foto: Flexijet GmbH)

Die Flexijet GmbH, Entwickler und Hersteller lasergestützter Systeme zur geometrischen Objekterfassung, konnte kürzlich ihr tausendstes Flexijet 3D-Aufmaß­sys­tem ausliefern. Empfänger war die Ludwig Schneider Denkmale und Steinbau AG, ein deutscher Hersteller von Natursteinarbeits­plat­ten. Geschäftsführer Ludwig  Schneider ist schon seit 2009 Flexijet-Kunde und besitzt inzwischen fünf 3D-Aufmaßsysteme. "Innovativ zu sein und Arbeitsprozesse so effizient wie möglich zu gestalten, ist etwas, das mich an­treibt", erklärt Schneider den frühen Einsatz dieses modernen Aufmaßverfahrens. Mit Flexijet 3D werden bei dem Familienunternehmen Küchenarbeitsplatten schnell und kostengünstig aufgemessen und produziert. Auch Bögen, Rundungen oder komplexe polygonale oder freie Formen lassen sich direkt beim Kunden von nur einer Person erfassen. Da zeitgleich mit dem Aufmaß alle erfassten Daten digital vorliegen und angezeigt werden, sieht man sofort, ob noch Maße fehlen und ob alles passt.

Millimetergenaue digitale Erfassung
Entscheidend für Schneider ist die Präzision: "Durch die millimetergenaue digitale Erfassung sind keine Nacharbeiten erforderlich. Das ist gerade in der Steinbranche wichtig, denn Ausbesserungen sind kaum möglich und Fehlproduktionen verursachen hohe Kosten." Diese effizienten Arbeitsabläufe beim Aufmaß haben zum schnellen Wachs­tum des Unternehmens beigetragen. So konnte es sukzessive in weitere Flexijet-Aufmaßsys­teme investieren und damit die Effizienz weiter steigern. "Je mehr Zeit wir durch schnellere Aufmaße sparen, umso mehr Aufträge können wir annehmen und umso höhere Umsätze können wir erzielen", freut sich Schneider.

Hintergrundinformationen
Entstanden ist Flexijet 3D aus der Idee, direkt auf der Baustelle ein präzises dreidimensionales Messen und Zeichnen in nur einem Arbeitsschritt zu ermöglichen. Christian Rösch, Geschäftsführer der Flexijet GmbH in Bad Oeynhausen, entwickelte deshalb 2007 zusammen mit seinem damaligen Partner ein innovatives, einfach bedienbares Aufmaßprodukt für Planer und Handwerker: Flexijet 3D. Damit können neben Natursteinbetrieben auch Schreiner, Treppen- oder Fensterbauer, Architekten oder Ingenieure Räume, Grundrisse, Treppen, Fassaden oder beliebige andere Objekte dreidimensional aufmessen und die Aufmaßdaten direkt digital weiterbearbeiten.

In den Folgejahren hat sich Flexijet technisch und wirtschaftlich weiterentwickelt. 2011 wurde das Aufmaßsystem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit dem Bundespreis für innovative Produkte prämiert.

Kontakt:
Flexijet GmbH
Krellstraße 10
32549 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 166060
Fax 05731 1866061
info@flexijet.info
ww.flexijet.info 

(Erschienen am 14.09.2016)

 

 

 

 

 

 

 

Autorin: Susanne Storath