"tanz & tod" in Kassel

Tanz ist Ausdruck der Lebendigkeit. Was aber hat Tanz mit dem Tod zu tun? In der Kunst sind Totentanz-Darstellungen schon seit dem 14. Jahrhundert bekannt: das Sterben als letzter Tanz mit dem Tod. Doch die Bezüge zwischen Tanz und Tod sind weit vielfältiger und reichen über das klassische Genre hinaus. Die Faszination für das Thema scheint bei Künstlern und Publikum bis heute ungebrochen.

Ausgehend von Totentanz-Grafiken aus der Sammlung des Museums für Sepulkralkultur spannt die vom stellv. Museumsdirektor Gerold Eppler vorbereitete Ausstellung tanz & tod einen Bogen von den darstellenden und bildenden Künsten bis zu Phänomenen der Alltagskultur. Entstanden ist eine Collage aus u.a. dokumentarischem Filmmaterial, Fotografien, Künstlervideos, Kunstinstallationen, Tanzsequenzen und Videoclips. Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm begleitet. Zur Ausstellung (noch bis 8. September!) erschien ein Katalog.
www.sepulkralmuseum.de

(28.6.2013)