Tag des offenen Denkmals 2014

Am "Tag des offenen Denkmals", der am 14. September stattfindet, können deutschlandweit wieder zahlreiche Denkmale besichtigt werden. Alleine in Bayern sind es rund 750 -  die meisten von ihnen sind sonst nicht öffentlich zugänglich. Möglich ist dies Dank des Engagements vieler Bürgerinnen und Bürger, die Einblicke in das Leben mit einem Denkmal gewähren. Wer möchte, kann sich schon im Vorfeld über jedes einzelne Denkmal im Bayerischen Denkmal-Atlas informieren.

Eröffnung mit Festakt
In Bayern wird Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle bereits am 13. September den "Tag des offenen Denkmals" im "Bauarchiv Thierhaupten" des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege mit einem Festakt eröffnen. Das ehemalige Kloster Thierhaupten liegt im Landkreis Augsburg und wurde 750 nach Christus durch Bayernherzog Tassilo III. gegründet. Es zählt zu den ältesten Klöstern Bayerns.

Zwei Dienststellen geöffnet
Am gleichen Tag öffnet das Bayerische Landesamts für Denkmalpflege zwei seiner Dienststellen: in München den Hauptsitz in der "Alten Münze" sowie den "Infopoint der Museen und Schlösser in Bayern" von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern im "Alten Hof". Ein besonderes Highlight ist dabei die Ausstellung "Großbaustelle 793. Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau" in der Säulenhalle der "Alten Münze". Der Karlsgraben ist eines der größten Bodendenkmäler Bayerns.

Einblicke in die Arbeit des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege
In der Dienstelle im ehemaligen Kloster Thierhaupten werden mehrere Attraktionen geboten: zum Beispiel das "Bauarchiv Thierhaupten" mit seinen über 5000 Objekten oder die Dendroarchäologische Restaurierungswerkstatt, die es nur einmal in Bayern gibt. Einblicke in die Arbeit des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege geben am "Tag des offenen Denkmals" zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl am Standort München als auch Thierhaupten.
Informationen zu allen Veranstaltungen finden sie unter www.blfd.bayern.de.

Deutscher Beitrag zu den European Heritage Days
Der "Tag des offenen Denkmals" ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an diesem Kulturevent. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den "Tag des offenen Denkmals" in Deutschland. Das Motto in diesem Jahr ist "Farbe".

(Erschienen am 28.08.2014)

Autorin: Susanne Storath