Strahlungsgehärteter Marmorboden

Ein strahlungsgehärteter Boden ist kratz- und rutschfest.

Über strahlungsgehärtete Beschichtungen und Oberflächen aller Art informiert der europäische Industrieverband RadTech Europe (RTE) mit Sitz in Den-Haag/Niederlande, der die Entwicklung und den Einsatz der UV-/ES-Härtung für Farben, Beschichtungen und Klebstoffe fördert.

Durch Strahlungshärtung entstehen haltbare Oberflächen auf Platten, Glas, Türen, Möbeln und Fußböden aus Parkett, Vinyl oder auch Marmor. Mit einer strahlungsgehärteten Beschichtung wird laut RTE ein Marmorboden kratz- und rutschfest sowie schmutzabweisend. Zudem können abgenutzte oder beschädigte Stellen ausgebessert werden. Die dafür geeigneten UV-Systeme reichen vom Handgerät bis zu großen UV-Anlagen, mit denen es möglich ist, Fußböden mit großer Fläche zu härten. Hauptvorteile der Strahlungshärtung sind Ge­schwindigkeit und Effizienz.

Die Strahlungshärtung kann entweder mit ultraviolettem Licht (UV) oder mit einem Elektronenstrahl (ES) erfolgen. Langwierige Trock­nungszeiten und der Wärme- und Energieverbrauch traditioneller Methoden werden durch die Strahlungshärtung wesentlich verringert.

RadTech Europe
mail@radtech-europe.com
www.radtech-europe.com

(29.8.2013)