Stipendien für die Fortbildung zum/r Restaurator/in im Handwerk 2022

Bis zum 15. Oktober können sich Handwerker/innen bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) um die diesjährigen Stipendien für die Fortbildung zum/r Restaurator/in im Handwerk bewerben. Dank der großzügigen Zuwendung von Familie Wiemer aus dem Badischen stehen in diesem Jahr mindestens 15 Stipendien à 3.000 Euro zur Verfügung. Das soll den Nachwuchskräften die Entscheidung erleichtern, berufsbegleitend den Titel „Restaurator/in im Handwerk“ zu erwerben. Oft fehlen jungen Handwerkern/innen ja die Mittel, um Lehrgänge anerkannter denkmalpflegerischer Bildungszentren besuchen und die entsprechenden Prüfungen bei den zuständigen Handwerkskammern ablegen zu können. 

Die Auswahl der Bewerber/innen erfolgt durch eine von der DSD berufene Fachjury, die dem Stiftungsvorstand geeignete Empfänger/innen für die Stipendien vorschlägt. 

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2022

>>>Vergaberichtlinen zur Fortbildung zum/r Restaurator/in im Handwerk 2022

Weitere Informationen: 
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Dr. Sandra Rohwedder, Abteilung Bewusstseinsbildung
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
Tel. 0228 9091-402
stipendien@denkmalschutz.de
www.denkmalschutz.de/stipendienprogramm   

(20.04.2022)

Autor/in: Thomas Mertz/Pressestelle DSD