Steinmetze auf der Saalburg

Auszubildende, Gesellen sowie Steinmetz- und Steinbildhauermeister aus Hessen treffen sich vom 5. bis 7. September zu einem Symposium auf der Saalburg. Organisator der Veranstaltung ist die Großinnung Hessen-Mitte. Gearbeitet werden zwei Altäre, ein Weihestein, eine Eberskulptur und zwei Handmühlen für das Saalburgmuseum. Materialspenden werden bei verschiedenen Firmen von der Innung angefragt. Im Anschluss an das Symposium findet die traditionelle Freisprechungsfeier der Steinmetzinnung Hessen-Mitte und der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Oberhessen statt. Die Gesellenstücke werden üwährend der drei Symposiumstage im Innenhof der Saalburg ausgestellt.

Das Römerkastell Saalburg befindet sich auf dem Taunuskamm nordwestlich von Bad Homburg vor der Höhe und ist seit 2005 UNESCO-Weltkulturerbe. Es gilt als das besterforschte und am vollständigsten rekonstruierte Kastell des Obergermanisch-Raetischen Limes.

Kontakt und weitere Informationen:
Steinmetzinnung Hessen-Mitte
Brentanostr. 2
63571 Gelnhausen
Tel.: 06051/9228-0
Fax: 06051/9228-30
info@stein-kann.de
www.stein-kann.de

(13.8.2014)