Steinmetz-Nachwuchs auf der igs ausgezeichnet

Teilnehmer am Symposium auf der igs: Sebastian Fuchs, Sarah Helbig, Marlon Rhode, Kai-Oliver Schiller, Robin Wachsmann

Das Steinmetzzentrum Königslutter veranstaltete vom 6. - 15 Juni auf der internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg ein Nachwuchs-Symposium für begabte Lehrlinge. Für ihr Engagement wurden die jungen Steinmetze ausgezeichnet.

Das Klopfen der jungen Steinmetzinnen und Steinmetze am Stand des Bun-desverbandes Deutscher Steinmetze (BIV) im Ausstellungsteil "Grabgestaltung und Denkmal" auf der igs zog zehn Tage lang die Besucher an. Fünf Auszubildende des Steinmetzzentrums Königslutter arbeiteten unter fachkundiger Anleitung von Aka.-Bildhauer, Steinmetz- und Steinbildhauer Wolfgang Roßdeutscher aus einem Steinblock ein frei wählbares Thema. Die Ausarbeitung der Plastiken erfolgte nur mit Handwerkzeugen und ohne Maschinen.

Für sein Engagement wurde der Nachwuchs von Hermann Rudolph, stellvertretener Bundesinnungsmeister, mit Medaillen ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt jeder eine Grundausstattung Werkzeug, das von der J. König GmbH & Co. in Karlsruhe-Durlach zur Verfügung gestellt wurde.

Einige ausgewählte Stücke aus dem Nachwuchswettbewerb bleiben auf der igs und laden Besucher ein, das Steinmetzhandwerk kennenzulernen. Sie sollen zeigen, wie anspruchsvoll und kreativ das Handwerk ist. Außerdem soll potentieller Nachwuchs auf den Beruf aufmerksam gemacht werden. Am Stand des BIV stehen Ansprechpartner für persönliche Gespräche zur Verfügung. Sie informieren gerne über die Ausbildung und den Berufsalltag. Für erste Informationen zum Steinmetzberuf kann man vorab auf www.zukunft-stein-fuer-stein.de klicken.

(23.6.2013)