Sägeanlage mit hoher Schnittgenauigkeit

Die Sägeanlage CSA 598-II von Burkhardt

Die modular aufgebaute Sägeanlage CSA 598-II, die sich besonders für Anwendungen im modernen Innenausbau eignet, steht dieses Mal im Mittelpunkt des Burkhardt-Hensel-Messeauftritts auf der Stone+tec. Aufgrund des weiterentwickelten Konzepts und der vielen Möglichkeiten, die die Maschine bietet (Wasserstrahl-, Bohr- und Frässupport, Unterflurschnitt, Bohrungen etc), können komplexe Küchen, Bäder, Stufen und Fassaden in ein Bearbeitungsprogramm integriert werden. Die Werkstücke kommen dann fertig aus der Maschine.

Die CSA 598-II überzeugt laut Herstellerangaben durch eine hohe Schnittgenauigkeit in Verbindung mit einem achtfach unterteilten Manipulator. Dadurch geht die Schnittgenauigkeit auch bei mehrmaligem Versetzen von ein und demselben Werkstück nicht verloren. Zu den hochwertigen Komponenten gehören die neueste CNC-Steuerung von Siemens und äußerst spielarme Getriebe. Das Sägeblatt dreht sich von –10° bis 370° und schwenkt um 46° bzw. 90°. Die Maschine wird im Standard mit einem Sägeblatt Ø 400 mm und einem Sägeflansch Ø 300 mm ausgeliefert. Dies garantiert, u.a. den exakten 45° Schnitt. Vervollständigt wird die Ausstattung durch den automatischen Werkzeugwechsel (SK40) und die Verwendungsmöglichkeit von Sägeblättern bis zu einem Duchmesser von 800 mm.

Burkhardt-Hensel zufolge hat sich die Maschine im Praxiseinsatz sehr gut bewährt und wird weltweit erfolgreich eingesetzt.

Burkhardt-Hensel Steinbearbeitungsmaschinen GmbH
Rathenaustraße 47
95444 Bayreuth
Tel.: 0921/162729-0
Fax: 0921/162729-90
info@burkhardt-hensel.de
www.burkhardt-hensel.de

Stone+tec: Halle 6, Stand 116

(21.4.2013)