Neues Werk eröffnet

Werkseröffnung mit Francisco Martínez-­‐Cosentino, Vorstandsvorsitzender der Cosentino Group (2.v.r.) und Prinz Felipe von Spanien (5.v.l.)

Die spanische Cosentino Group hat an ihrem Stammsitz in Macael ein neues Werk in Betrieb genommen. Auf rund 70.000 m² wird hier der neue Werkstoff Dekton® produziert, für dessen Entwicklung rund 128 Mio. € sowie 22.000 Forschungs- und Entwicklungsstunden investiert wurden. Konzipiert wurde das Material u.a. für den Design- und Architekturbereich. Laut Cosentino wird es mit einer speziellen Partikelsinterungstechnologie hergestellt und zeichnet sich durch hohe Form- und Farb- und UV-Stabilität aus. Außerdem ist die Oberfläche druckbeständig, verträgt extreme Temperaturen und ist resistent gegen Kratzer und Flecken.

Nach Angaben von Cosentino handelt es sich bei der Realisierung der neuen Produktionsstätte um die größte industrielle Investition, die in Spanien in den letzten fünf Jahren getätigt wurde. Zu den Gästen bei der offiziellen Einweihung gehörte u.a. Prinz Felipe von Spanien. Im Rahmen eines ersten technischen Seminars hatten Teilnehmer aus Spanien, Portugal, Italien, Deutschland, den USA, Südkorea und weiteren Ländern Ende Mai die Möglichkeit, den Herstellungsprozess von Dekton® live zu erleben und sich über die Verarbeitung zu informieren.

Kontakt:
www.cosentinogroup.net

(12.6.2013)