Neuer Weg zum Meistertitel

Die Handwerkskammer Koblenz, die bereits über jahrzehntelange Erfahrungen mit der Durchführung von Teilzeit-Meisterkursen im Steinmetzhandwerk verfügt, hat in Zusammenarbeit mit der Berufsbildenden Schule in Mayen ein Konzept erarbeitet, um die Attraktivität von Teilzeitkursen zu erhöhen. Folgte bisher die Fortbildung zum Steinmetz- und Steinbildhauermeister erst nach dem Abschluss der Berufsausbildung, so kann nun bereits im dritten Ausbildungsjahr mit dem Vorbereitungskurs zur Meis­terprüfung begonnen werden. Die Dauer bis zum Abschluss der Meisterprüfung wird dadurch um ein Jahr verkürzt.

Dass das neue Modell der Prüfungsvorbereitung zum Steinmetz- und Steinbildhauermeister bei den Auszubildenden gut ankommt, zeigt der erste Kurs mit elf Teilnehmern, der laut Dr. Richard Stein von der Berufsbildenden Schule in Mayen recht kurzfristig zustande kam. Ausführlichere Informationenerhalten Sie in unserer Januar-Ausgabe mit Schwerpunkt "Ausbildung".

(22.11.2012)