Neuer Meisterlehrgang

Der Meisterlehrgang Fachrichtung Naturwerkstein der IHK in Nürnberg wurde neu geordnet und an die neuen Strukturen der anderen IHK-Meister angepasst. Die Wartezeit (Facharbeiterzeit) bis zur ersten Prüfung wurde von drei auf zwei Jahre reduziert. Der Vorbereitungslehrgang findet weiter­hin berufsbegleitend statt. Die Unterrichtszeit hat sich um ca. 100 Stunden auf jetzt 700 Stunden für den fachspezifischen Teil erhöht. Diese verteilen sich wie folgt: Handlungsbereich "Technik": je 100 Stunden Betriebstechnik, Fertigungstechnik und Montagetechnik, im Handlungsbereich "Organisation" je 70 Stunden Betriebliches Kostenwesen sowie  Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme und 60 Stunden Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz, im Handlungsbereich "Führung und Personal" je 70 Stunden Personalführung und Personalentwick­lung sowie 60 Stunden Qualitätsmanagement.

Die allgemeinen Teile, die berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen und die fachrichtungsübergreifenden Basisqualifikationen, die für alle IHK-Meister gleich sind können nach der Neuordnung nun bei den jeweiligen Heimatkammern der Teilnehmer absolviert werden. Das spart den Teilnehmern erhebliche Fahrt- und Unterbringungskosten.

Der Vorbereitungslehrgang für den Fachteil wird wie bisher an der staatlichen Berufsschule in Eichstätt als Blockunterricht und die zusätzlichen Stunden über eine Internetplattform durchgeführt. Dadurch erhöht sich die Präsenzzeit für die Teilnehmer nicht. Der momentan laufende Vorbereitungslehrgang schließt im Juni 2013 mit der Meisterprüfung ab. Im Frühjahr 2014 kann ein neuer Vorbereitungslehrgang starten. Interessenten müssen sich bei der IHK-Akademie Nürnberg anmelden. Für weitere Informationen steht auch die Firma EW-Bildung als Kooperationspartner der IHK-Akademie zur Verfügung (info@ew-bildung.de).
Alfred Wrede

(6.1.2013)