Just Stone Gallery eröffnet

Freuen sich über die neue „Just Stone Gallery“: Alberto Antolini (r.) mit Harald und Steffen Just sowie heike Adam (2., 3., 4. v.r.) und Mirko Adam (2. v.l.)

Naturstein-Magier Alberto Antolini und Business Development Manager Dieter Drossel im neuen Verkaufsbüro

Dieter Drossel führte viermal täglich durch die neue Ausstellung.

300 Festgäste, unter ihnen Alberto Antolini, erlebten am 24. Mai die Einweihung einer besonderen Ausstellung am Firmensitz von Just Naturstein in Hartha. In Zusammenarbeit mit der Firma Antolini hat das Familienunternehmen in Rekordzeit die erste "Stone Gallery" für den deutschen Markt geschaffen. Außerdem stellte es den neuen Stoneguide vor. Die 7 Sterne-Gruppierung ermöglicht die schnelle Einordnung aller Gesteinssorten im Just-Sortiment.

Naturstein ist unvergleichlich schön. In der neuen "Just Stone Gallery" hat die Familie Just eine Auswahl an besonders attraktiven Gesteinssorten ins rechte Licht gerückt. Alberto Antolini selbst hat die Erfahrung seiner Weltfirma in die Gestaltung der ersten "Stone Gallery" in Deutschland eingebracht. Fachkundig prüfte er am 24. Mai vor der Einweihungsfeier die Umsetzung und sparte nicht mit Lob. In Rekordzeit habe Just hervorragend gute Arbeit geleistet. Die Stone Gallery in Hartha ist topaktuell. Die Ausstellung am Antolini-Firmensitz in Cavaion wird erst zur Marmomacc dem neuen Standard angepasst.

Neue Steine und neues Logistikzentrum
Über 100 neue Steinvarianten sind in der neuen Ausstellung zu besichtigen. Die Rohplatten sind großzügig platziert und sehr gut beleuchtet. Spiegelbildlich montierte Platten setzen einen teilweise berückend schönen Akzent. Die Ausstellung umfasst auch ein exquisit eingerichtetes Verkaufsbüro mit Steinmustern. Transluzente Steinmuster können auf einem Lichttischchen verschiedenfarbig hinterleuchtet werden.

Am 23., 24. und 25. Mai nutzten über 500 Fachleute die Gelegenheit, die "Just Stone Galley" in Augenschein zu nehmen. Viele ließen sich die neuen Steine und Verkaufsinstrumente im Rahmen eines geführten Rundgangs erläutern. Tourguide war viermal täglich Dieter Drossel, der für Antolini als Business Development Manager tätig ist. Begeisterte Zuhörer hatte auch Jörg-Burkhard Wagner, der zum Thema "Verkaufen für Steinmetze – anders & besser" sprach.

Auf der jetzt insgesamt 33.000 qm großen Lager- und Logistikfläche bietet Just Naturstein nicht nur Exoten, sondern auch "die ganze Palette der Standardmaterialien fürs tägliche Geschäft", betonte Geschäftsführer Harald Just bei der Einweihung der Stone Gallery. Die neue Ausstellung sei das Ergebnis der guten Partnerschaft mit Antolini und allen Kunden, die die Investition letztlich ermöglicht hätten. Zu finanzieren war ja nicht nur die Einrichtung der neuen Ausstellung. Auch der gesamte neue Warenbestand – zusätzliche 1.000 bis 1.500 t in den letzten Wochen – ist von Just bezahlt. Dass die Stone Gallery zur Hausmesse fertig wurde, verdanke die Firma ihrem hoch engagierten Team, das in den letzten drei Wochen Tag und Nacht im Einsatz gewesen sei, berichtete Just. Das neue Logistikzentrum in der jüngst angebauten Halle, in der die Firma rund 300 Standardmaterialien vorrätig hält, ist durchgängig befahrbar. "Damit ist eine reibungslose Logistik gewährleitet", so Harald Just.

Stoneguide mit "Just-Plus"
Just hat zur Hausmesse einen neuen Katalog vorgelegt. Wichtigstes neues Verkaufsinstrument ist der Stoneguide. Auf Wunsch vieler Natursteinverarbeiter und Architekten hat die Firma Just in Zusammenarbeit mit Geologen, Steinbruchbesitzern, Verarbeitungsbetrieben und Vermarktungsexperten ein 7 Sterne-System für die Einordnung ihrer lieferbaren Steine entwickelt. "Die leicht verständliche Sternegruppierung soll das Zusammenspiel zwischen Planern und ausführenden Handwerksbetrieben verbessern und Bauherren für die Wertigkeit und die Grundeigenschaften der verschiedenen Natursteinsorten sensibilisieren", erklärt Just-Geschäftsführer Harald Just. Der Stoneguide sei weniger nach preistechnischen Merkmalen aufgebaut als vielmehr nach Gesichtspunkten der Beschaffung, Selektion, Verarbeitung und Verlegung. Zu beachten sei, dass es sich bei "gehobenen" und "exklusiven" Natursteinen grundsätzlich um Sonderanfertigungen für Verarbeitungsbetriebe handele; diese würden in der Regel nicht nach Quadratmetern, sondern auf der Basis kompletter großformatiger Rohplatten kalkuliert.

Zusätzlich zum 7 Sterne-System hat Just einen Verarbeitungs- und Verlegehinweis eingeführt: Mit (+) sind die Materialien gekennzeichnet, die besonders schwierig zu verarbeiten und zu verlegen sind. "Der Wert und die Wertigkeit der einzelnen Gesteine ist immer auch das Ergebnis einer vollendeten Verarbeitung. Somit können aus vermeintlich günstiger eingestuften Steinen werttechnisch die edelsten Sonderanfertigungen entstehen", so Mirko Adam, Initiator des "Just-Plus". "Der Stoneguide wird Geschichte schreiben", sind er und Harald Just überzeugt.

JUST in time
Die Firma Just Naturstein geht auf den 1956 von Heinrich und Margarete Just gegründeten Steinmetzbetrieb zurück. Deren Nachkommen Harald, Steffen und Heike entwickelten das Unternehmen in den letzten 20 Jahren zu einem der führenden Natursteinproduzenten und Großhändlern in Deutschland. Expansionsschritte waren die Gründung einer Niederlassung in Polen, die Beteiligung am Grabmalwerk Destag und die Eröffnung eines Verkaufsbüros in Burghaun.

Zum Verarbeitungsspektrum gehören die Verarbeitung von Rohblöcken, die Veredelung von Rohplatten, CNC-Säge, -Fräs- und Wasserstrahlarbeiten und traditionelles Steinmetzhandwerk. Am Firmensitz in Hartha werden auf über 33.000 qm über 500 Gesteinssorten aus aller Welt vorgehalten. Die Fahrzeugflotte umfasst Sattelzüge im Fernverkehr, LKW mit Ladekran für die Belieferung der Steinmetzkunden und Kleintransporter für den Expressservice.
Bärbel Holländer

Kontakt:
JUST GmbH & Co. Naturstein KG
Chemnitzer Straße 6
04746 Hartha
Tel.: 034328/70440
Fax: 034328/70449
verkauf@just-naturstein.de
www.just-naturstein.de

(25.5.2014)