Israelischer Steinmetz zieht weiter

Ursprünglich aus Akko in Galiläa, kam Ohad Conen vor vier Jahren zum ersten Mal nach Xanten, um ein Praktikum in der Dombauhütte zu absolvieren. Jetzt hat er die Gesellenprüfung nach der Steinbildhauer- und Steinmetzausbildung bestanden. Doch vorerst führt sein Weg nicht zurück nach Israel, sondern in den Süden Deutschlands. Lesen Sie mehr dazu hier.

(Veröffentlicht am 08.09.2014)

Autorin: Christine Kulgart