Innungsübergreifende Fortbildung

Die Landesinnung der Steinmetze und Steinbildhauer Mecklenburg-Vorpommern führt am 19. April in Prenzlau gemeinsam mit dem Landesverband Brandenburg und der Innung Berlin anlässlich der Landesgartenschau im Land Brandenburg eine Weiterbildungsveranstaltung für ihre Innungsmitglieder durch.

Friedhof und Handwerk
Die designierte Geschäftsführerin des Bundesinnungsverbands der Steinmetzen und Steinbildhauer, Sybille Trawinski, wird über die Entwicklungen auf unseren Friedhöfen und Chancen für die Steinmetze sprechen. Ein Vertreter des Zentralverbands des Deutschen Handwerks referiert zum Thema "Regionalentwicklung im Spannungsfeld der Globalisierung - Stellenwert des
Handwerks".

Innungsübergreifende Teilnahme möglich
Die Landesinnung Mecklenburg-Vorpommern hat sich im vergangenen Jahr mit dem Ziel, eine höhere Effizienz der Innungsarbeit zu erreichen, aus den drei Innungen, die es im Land gab, neu gegründet. Die Veranstaltung in Prenzlau ist einer der ersten Aktivitäten unter diesem Gesichtspunkt. Um damit auch innungsübergreifend einen Beitrag zur effektiveren Arbeitsgestaltung in Innungen und zur nachbarschaftlichen Zusammenarbeit zu leisten, ist die Teilnahme an der Weiterbildungsveranstaltung für alle Mitglieder der Landesinnungen bzw. Landes­innungsverbänden in den ostdeutschen Bundesländern möglich.

Anmeldung und weitere Infos:
Landesinnung des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks Mecklenburg-Vorpommern
Prohner Str. 31 c
18435 Stralsund
Tel.: 03831/396189  
Fax: 03831/395894  
Rumpelkoenig@t-online.de

(Erschienen am 09.04.2013)