Göflaner Marmor für die Superreichen

Göflaner Marmor-Bruch

An einem Projekt der Superlativen ist derzeit die Göflaner Marmor GmbH aus Südtirol beteiligt. Es handelt sich um den neuen Wolkenkratzer "One57", der in diesem Jahr in New York fertiggestellt und mit 306 m zu den fünf höchsten Gebäuden der Metropole zählen wird. Neun Billionäre haben sich bereits Wohnungen in dem Komplex gesichert. Eine davon wurde laut New York Times für 90 Millionen verkauft und ist damit die teuerste Wohnung der Stadt. Auch das Hotel Park Hyatt wird in dem neuen Bau untergebracht.

Die Göflaner Marmor GmbH hat für mehr als 200 Luxusbäder und Küchen im Innenbereich weißen Marmor mit Gold- & Silberaderung geliefert. Laut Firmeninhaber Ing. Burkhard Pohl handelt es sich um das wichtigste Projekt in der Unternehmensgeschichte. Durch den Auftrag sei es endgültig gelungen, Göflaner Marmor weltweit als Nobelmarke zu positionieren. Die Bauträger hätten das Material nicht nur wegen seines Erscheinungsbildes, sondern auch wegen seiner technischen Eigenschaften ausgewählt. "Ein Marmor aus Carrara oder Griechenland ist in keinem Fall so brillant und in Bezug auf die Härte ganz und gar unvergleichbar", so Pohl.

Die Göflaner Marmor GmbH beschäftigt derzeit 12 Mitarbeiter und hat bereits in der Vergangenheit an prestigeträchtigen Projekten mitgewirkt. Materialien der Firma wurden nicht nur in Gucci-Filialen (u,.a. in Tokio) verbaut, sondern auch im Abu Dhabi Center oder in der Villa eines bekannten russischen Politikers.

Göflaner Marmor GmbH.
Schlossweg 4,
39020 Kastelbell (Bz)
Italien
Tel. +39 0473 728264
Fax +39 0473 728263
info@goeflanermarmor.it
http://goeflanermarmor.it

(6.2.2013)