Globaler Marktplatz für Stein und Design

Die letzte Marmomac zog 68.500 Besucher an. (Foto: ENNEVI)

Natursteindesignlösungen für Nassbereiche bilden diesmal den Schwerpunkt im Italian Stone Theatre. (Bild: Messe)

Die Marmomac geht in die 53. Runde. Die Veranstalter setzen wieder auf den für die Messe charakteristischen Mix aus Materialpräsentation, Technik und Design. Die Ausstellungsfläche ist seit Monaten ausgebucht.

Nach der Messe ist vor der Messe. Die Stone+tec in Nürnberg ist noch nicht lange vorbei, schon wirft mit der Marmomac der nächste Branchentreff seine Schatten voraus. Die Veranstaltung in Verona floriert seit Jahren und ist ein richtig dicker Brocken im Reigen der Natursteinevents. Im letzten Jahr zog sie fast 68.000 Besucher an - 64 % davon aus Ländern außerhalb Italiens. Das waren nach Angaben der Organisatoren mehr als jemals zuvor. Die Zahl der Aussteller lag bei mehr als 1.600, die aus 56 Staaten kamen. Hier gab es keinen Zuwachs, was daran liegt, dass die Kapazitäten des Messegeländes mittlerweile ausgeschöpft sind. Der diesjährige Event, der vom 26. bis 29. September auf 80.000 m² stattfindet, ist bereits seit Monaten ausgebucht. Es gibt eine Warteliste, auf der Anfang Juni bereits 40 Firmen standen. Die Organisatoren sprechen selbstbewusst von der weltweit größten und wichtigsten Natursteinmesse. Aus Deutschland werden sich wieder um die 40 Unternehmen präsentieren.

Viel Programm
Auf der Marmomac und um die Messe drumherum gibt es wieder ein umfangreiches Angebot und Programm mit Preisverleihungen, Ausstellungen, Business-Aktionen und Kultur. Ein Highlight ist das von Raffello Galiotto und Vincenzo Pavan kuratierte "Stone Theatre" in Halle 1. Dort werden Arbeiten zum Thema "Wellness & Hospitality" gezeigt, die Designer und Architekten gemeinsam mit Naturstein- und Maschinenfirmen konzipiert und gefertigt haben. Es ging darum, Wohlfühlbereiche zu kreieren und bei deren Umsetzung Kombinationen aus Wasser im Zusammenspiel mit Stein ästhetisch in Szene zu setzen. Ausgestellt werden Möbel, Wandgestaltungen, Accessoires und künstlerische Objekte für Bäder, Saunalandschaften sowie für Spa- und Gastronomiebereiche.

Ein Artikel mit weitere Informationen über Programmpunkte auf der Messe sowie eine Übersicht mit den Ausstellern aus Deutschland erscheint in der Naturstein-September-Ausgabe.

(9.8.2018)