Fortbildung zum Restaurator

Vom 7. November bis 10. April 2014 veranstaltet das Europäische Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Wunsiedel wieder einen Restauratorenkurs. Die Teilnehmer/-innen sollen lernen, eine klare Entscheidungen zu treffen, wenn es um die Erhaltung von Denkmälern geht. Erwin Hor­nauer, stellv. Leiter des Zentrums und selbst Restaurator, vermittelt die Lern­inhalte der verschiedenen Themenkomplexe in mehreren Einzelseminaren. Neben dem theoretischen Unterricht wird in Wunsiedel besonderer Wert auf  Praxisbezug in Werkstatt und Labor gelegt. Schwierige Restaurierungsprobleme werden an Natursteinoriginalen nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft und Technik gelehrt. Das Kursprogramm beinhaltet auch Exkursionen zu kulturhistorisch wertvollen Bauwerken und Denkmalen im In- und Ausland.

Der Kurs "Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk" umfasst 720 Unterrichtsstunden und endet mit einer anerkannten Fortbildungsprüfung vor der HWK Oberfranken.

Als Vorstufe für die Ausbildung zum Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk wird seit über 20 Jahren für Gesellen und junge Meister das zweimonatige Seminar "Steinmetz und Steinbildhauer in der Denkmalpflege" durchgeführt. Der nächste Termin ist 7. Januar bis 26. Februar 2014. Auch dieser Kurs schließt mit einer Prüfung vor der HWK Oberfranken ab. Teilnehmer aus Mitgliedsbetrieben des Berufsbildungswerks des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e.V. erhalten unter gewissen Voraussetzungen für beide Fortbildungsmaßnahmen eine Förderung.

Kontakt und weitere Informationen:
Europäisches Fortbildungszentrum
Tel.: 09232/1038
www.efbz.de

(10.7.2013)