Fachkongress LEBEN UND TOD 2015

Am 8. und 9. Mai 2015 findet wieder der Fachkongress LEBEN UND TOD in der Messe Bremen statt. Zum sechsten Mal bringt die bundesweite Veranstaltung Mitarbeiter aus Hospizarbeit und Trauerbegleitung, Palliativmedizin und Seelsorge zusammen. Ziel ist der interdisziplinäre Austauschen über Tod, Trauer und Themen rund um das Lebensende. Auch die rund 100 Aussteller der begleitenden Messe stehen als Ansprechpartner bereit. Hier finden Besucher Literatur und andere Arbeitshilfen, Dienstleister sowie kunsthandwerkliche Produkte von Trauerkarten und -schmuck bis hin zu Urnen.

Vier Themenbereiche
Die Veranstaltung findet dieses mal am Wochenende statt - vor allem, um ehrenamtlich Tätigen die Teilnahme zu erleichtern. Die Eintrittspreise wurden gesenkt, das Programm ist nun noch übersichtlicher in vier Säulen gegliedert: Hospizarbeit, Trauerbegleitung, Palliative Care und Seelsorge/Spiritual Care.
Mit dabei ist diesmal die Fernsehmoderatorin Bärbel Schäfer. Sie verlor Ende der 90er-Jahre ihren damaligen Lebensgefährten und 2013 ihren Bruder durch einen Unfall. Bärbel Schäfer beteiligt sich an einer Gesprächsrunde zum Thema "Aus Krisen gestärkt hervorgehen".

Meditation und Resilienz
Besucher von Fachkongress und Messe können die eigene Resilienz (= die Toleranz eines Systems gegenüber Störungen, in diesem Fall Trauer) auch ganz praktisch fördern: An beiden Veranstaltungstagen meditieren Teilnehmer des Fachkongresses unter Anleitung im Bürgerpark.
Die Messe LEBEN UND TOD ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Ticket für den Fachkongress beginnt bei 25 Euro.
Mehr Infos und Anmeldung zum Kongress unter www.leben-und-tod.de.

(Erschienen am 16.12.2014)

Autorin: Susanne Storath