Elf Grabsteine gestohlen

Gleich elf Grabsteine haben Diebe Ende April in Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern gestohlen. Die Gedenkzeichen aus braunem, schwarzenm und blauem Granit hatten im Ausstellungsbereich eines Steinmetzbetriebes gestanden, der seinen Sitz direkt an einem örtlichen Friedhof hat. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur.

Laut Polizeiangaben ist davon auszugehen, dass die "Grabräuber" ihre Beute mit schwerem Gerät abtransportiert haben. Fraglich ist, was die Diebe mit den Steinen vorhaben. "Für den Eigenbedarf wird das vermutlich nicht gewesen sein", wurde eine Ermittlerin in Medienberichten zitiert.

(24.5.2013)