Ehrennadel für Heinrich Rhein

Auf der Verbandstagung des LIV Bayern ehrte LIM Hermann Rudolph (r.) Heinrich Rhein die Silberne Ehrennadel.

Auf der diesjährigen Verbandstagung des Landesverbands bayerischer Steinmetze verlieh der Landesinnungsmeister und stellvertretende Bundesinnungsmeister Hermann Rudolph die silberne Ehrennadel des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze an Dipl.-Ing. Heinrich Rhein. Anlass für die Auszeichnung ist die Verabschiedung von Heinrich Rhein als langjähriger Leiter des Europäischen Fortbildungszentrums für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Wunsiedel. Rhein geht am 1. August in den Ruhestand.

"Mit Heinrich Rhein hatten wir seit 2008 einen engagierten und kenntnisreichen Fachmann an der Spitze des EFBZ, unter dessen Führung viele wichtige Impulse gesetzt wurden", so Hermann Rudolph. "Seine Verdienste um das Steinmetzhandwerk wirken weit über die bayerischen Grenzen, und wir werden ihn auch jederzeit gerne nach seinem Ausscheiden in unserer Mitte begrüßen."

Heinrich Rhein dankte für die Anerkennung. Er wird ab August den Vorsitz des neuen Fachbeirates im EFBZ innehaben und somit noch viele seiner Ideen und Impulse für die Zukunftsfähigkeit des Steinzentrums Wunsiedel umsetzen können.

Die Leitung des Europäischen Fortbildungszentrums in Wunsiedel übernimmt der bisherige Stellvertreter Erwin Hornauer. Hermann Rudolph machte deutlich, dass man sich auf die Zusammenarbeit freue. Vor dem Steinzentrum liegen große Aufgaben, die man gemeinsam stemmen werde. Er wünschte dem neuen Leiter alles Gute und eine glückliche Hand.

(23.7.2014)